Die lange Musiknacht in Visselhövede kommt beim Publikum gut an

Einmal Eintritt – gleich fünf Künstler

Auch Sebastian Hegener sorgte für Stimmung. ·
+
Auch Sebastian Hegener sorgte für Stimmung. ·

Visselhövede - „The Nighttrain“ raste am Sonnabend durch Visselhövede. Der Live-Express hielt an fünf Lokalen, in denen es je einen Live-Auftritt gab. Das Gute: Die „Fahrgäste“ mussten nur einmal Eintritt zahlen, um in den Genuss aller Künstler zu kommen.

Mit dabei war wieder der Lokalmatador – die legendäre Rockband – One Louder, die im „Der Grieche“ am Marktplatz spielte. Hier war zu späterer Stunde kein Durchkommen mehr.

„Jukebox 5“ nennen sich die Partykracher, die im Biertreff mit vielen Welthits für Stimmung sorgten. Sie spielten Party-Hits zum Abtanzen und Schmuse-Songs zum Genießen.

Begeistert zeigten sich die Zuhörer von der Gruppe „Captain Candy“, die in der Visselquelle zu hören war. Sie spielten bekannte Rock- und Soul-Klassiker aus mehreren Dekaden. „Die sind einfach super“, freute sich eine der Besucherinnen, Frontman Captain Candy, bewies sich als begnadeter Sänger und Entertainer und brachte sowohl Nummern von Elvis, Joe Coker oder James Brown überzeugend auf die Bühne.

Zwar nur eine kleine Lokation und nur ein Mann, aber was für eine Stimme. Sebastian Hegener, der bei der Show „The Voice of Germany“ dabei war, unterhielt die Besucher im Eiscafé Venezia so gut, dass viele gar nicht mehr weg wollten. Charmant und mit viel Humor gab er, scheinbar nie müde werdend, einen Song nach dem anderen zum Besten.

Wie üblich trafen sich zum Schluss viele der Besucher in der Tenne. Denn hier spielte die Band „30 Grad im Schatten“ erst ab 23 Uhr. Höchst professionell präsentierten sie Coversongs, unter anderem von Linkin Park, Die Ärzte, Red Hot Chili Peppers – mitreißend und lebendig.

Immer wenn eine Band pausierte, sah man die Besucher einzeln oder in Gruppen aus dem Lokal kommen, klönen, sich verabreden und später woanders wiedertreffen. So unterschiedlich die Musikrichtungen auch waren, alle Besucher waren sich einig, der „Nighttrain“ muss unbedingt wieder in Visselhövede Station machen – vielleicht auch einmal in der wärmeren Jahreszeit. · aki

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Näher dran

Näher dran

Näher dran
Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer
In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen
Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Kommentare