Rotarier übergeben Mathe-Kisten an die Kooperationsklassen der Lindenschule

Ein Inklusionsprojekt von Anfang bis Ende

Fünf Mathe-Kisten übergeben Renate Purrucker und Torsten Tillner (hinten l.) an die Schulleiter Marc Puschmann (vorne l.) und Karsten Beernink.  
Foto: Beims
+
Fünf Mathe-Kisten übergeben Renate Purrucker und Torsten Tillner (hinten l.) an die Schulleiter Marc Puschmann (vorne l.) und Karsten Beernink. Foto: Beims
  • Ann-Christin Beims
    vonAnn-Christin Beims
    schließen

Rotenburg – Rotenburg hat zwei Rotary-Clubs und für manche Projekte engagieren sich die Mitglieder gemeinsam. So auch bei den Mathe-Kisten, von denen Projektleiterin Renate Purrucker vom Rotary-Club Rotenburg Wümmeland und Thorsten Tillner, Projekt-Verantwortlicher beim Rotary Club Rotenburg sowie Geschäftsführer der Rotenburger Werke, fünf Stück in der Schule am Grafel übergeben haben.

Im Bereich der Leseförderung haben die Rotarier bereits einiges bewegt, aber „wir wollten nochmal etwas speziell für die ganz jungen Schüler, auch die mit Behinderung, machen“, sagte Purrucker bei der Übergabe. „Das hatten wir bisher nicht im Programm.“ Ebenso wenig eine Förderung der mathematischen Basiskompetenz, was nun mit den Kisten, die unter anderem Steckwürfel enthalten, folgt. Bei ihrer Suche nach Anregungen ist sie auf dieses Projekt der Rotarier aus Neuss gestoßen, die die Kisten von Menschen mit Behinderung in den Rurtalwerkstätten anfertigen lassen – ein inklusives Projekt.

Von den Kisten geht jeweils eine in die Kooperationsklassen der Lindenschule in den Grundschulen Sottrum, Hemslingen und die Schule am Grafel, zwei nimmt Schulleiter Karsten Beernink mit in die Lindenschule. Er und Grafelschulleiter Marc Puschmann freuen sich über die Unterstützung: „Das ist aus sonderpädagogischer Sicht ansprechendes Material, die Kinder haben einen direkten Zugang. Die Kisten sind sehr handlungsorientiert und das ist für unsere Schüler wichtig.“ Puschmann sieht diese auch für lernschwache Kinder in der Grundschule bestens geeignet. „Wir haben auch eine Kooperation im Mathebereich.“ Und Kommunikation gehöre dazu, da sich die Kinder beim Lösen von Aufgaben unterhalten, helfen. Solche greifbaren Dinge seien im Grundschulbereich noch ausbaubar, „wir sind da manchmal zu verkopft“, so Puschmann. Weitere Kisten für Kindertagesstätten sollen folgen, noch neun Stück haben die Rotarier bestellt.  acb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Meistgelesene Artikel

Grindel denkt über Kandidatur nach

Grindel denkt über Kandidatur nach

Comeback bleibt aus: Grindel sagt Kandidatur ab

Comeback bleibt aus: Grindel sagt Kandidatur ab

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Sottrums Volksbank-Vorstand Matthias Dittrich über die drohende Wirtschaftskrise

Sottrums Volksbank-Vorstand Matthias Dittrich über die drohende Wirtschaftskrise

Kommentare