66-jährige Westerholzerin ist mittlerweile bekannt für ihre Lachanfälle

Edith Kirchstein steht zum 40. Mal auf der Bühne

Edith Kirchstein freut sich auf die morgige Premiere.

Scheessel - WESTERHOLZ (pfa) · Sie ist bekannt für ihre Lachanfälle. Nein, gewollt sind die meistens nicht. „Aber ich habe in fast jedem Theaterstück eine Stelle, bei der ich anfangen muss zu lachen“, verrät Edith Kirchstein. Die 66-jährige Westerholzerin wirkt bei der plattdeutschen Theatergruppe „Westerholter Eekenkring“ mit. Seit mittlerweile 42 Jahren. Das Besondere daran: Sie steht zum 40. selbst auf der Bühne.

Nur zweimal hat Edith Kirchstein ausgesetzt – „im Interesse des Vereins“, wie sie selbst sagt. Sie wollte den Jüngeren den Weg frei machen. Nun steht sie morgen bei der Premiere des plattdeutschen Dreiakters „De Buurn Nero“ wieder einmal auf dem Parkett. Um 20 Uhr geht es im Dorfgemeinschaftshaus in Westerholz los. In dem Stück spielt sie die Ehefrau von Landwirt Albert Bargmann (Ralf Preuß), der wenig zu lachen hat, denn die Mauscheleien zwischen ihm, dem Bürgermeister Walter Städler (Ecki Bammann) und dem Bankfilialleiter sind aufgeflogen.

„Früher war der Saal nicht ganz so voll“, erinnert sich Kirchstein. Was aber daran gelegen haben könnte, dass die Tontechnik noch lange nicht so gut war. In den hinteren Reihen sei damals kaum etwas verstanden worden. Neben dem Lachanfall, den sie in ihrer Laufbahn nicht nur bei den Proben bekommen hat, sage man ihr auch nach, dass sie auf der Bühne immer die Kissen ausschüttele und einen Knick rein mache.

Auch wenn sie mittlerweile schon lange dabei ist, mache es ihr immer noch sehr viel Spaß mit den „jungen Leuten“ zusammen auf der Bühne zu stehen. „Ich mache es allerdings von der Rolle abhängig, ob ich weiterhin mitspielen werde“, so die Westerholzerin. Und dann beginnt sie zu schmunzeln und sagt: „Mit 66 Jahren fängt das Leben ja erst so richtig an.“ Durch den Altersunterschied zu den anderen Darstellern, spiele sie am liebsten Rollen, in denen sie alleinstehend und die Person einigermaßen altersgerecht sei.

Neben der morgigen Vorstellung wird „De Buurn Nero“ auch am Sonntag (14.30 Uhr), Mittwoch, 2. Februar (20 Uhr), und Sonntag, 6. Februar (14.30 Uhr) gezeigt. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich – und zwar täglich von 18 bis 22 Uhr unter der Telefonnummer 0162/1726692. Für die beiden Abendvorstellungen sind die Eintrittskarten nur an der Abendkasse zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte bei Transporter-Unfall im Landkreis Rotenburg

Zwei Schwerverletzte bei Transporter-Unfall im Landkreis Rotenburg

Zwei Schwerverletzte bei Transporter-Unfall im Landkreis Rotenburg
Winterdienst mit Plan B

Winterdienst mit Plan B

Winterdienst mit Plan B
Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder
Heinz Promann neuer Gemeindearchivar

Heinz Promann neuer Gemeindearchivar

Heinz Promann neuer Gemeindearchivar

Kommentare