Junges Blasorchester Wilstedt begeistert bei seinem Auftritt in Horstedt

Bunter Reigen an Melodien

+
Beim Konzert des Jungen Blasorchesters Wilstedt in Horstedt blieb kein Platz frei. ·

Sottrum - HORSTEDT · Lang anhaltender Applaus für das Junge Blasorchester Wilstedt, das im bis auf den letzten Platz besetzten Horstedter Gasthaus „Zur Post“ sein Publikum begeisterte. Der Beifall war mehr als verdient, denn die Musiker im Alter zwischen acht und 59 Jahren hatten rund zwei Stunden alles gespielt, was die Herzen von Blasmusikfreunden höher schlagen ließ.

Dazu gehörten Auszüge aus Musicals wie „Phantom der Oper“ und „König der Löwen“ genauso wie „Poker Pace“ und „Guadaloupe“. Nach den modernen Stücken war der zweite Teil des Konzertes überwiegend der traditionellen Blasmusik vorbehalten. Zwischendurch durften sich die Besucher über Soloauftritte freuen – wie den von Dana Gieschen, die ohne Notenvorlage ihr Flötenstück präsentierte. Die Lacher auf ihrer Seite hatte Kim Oberle, die „die zehn Gebote des Blasmusikers“ vorstellte. Die Moderation übernahm das Ensemble unter Federführung von Malte Hustedt selbst.

Obwohl das Orchester unter Leitung von Heinz Rohde erst seit wenigen Monaten besteht, war das bereits der siebte öffentliche Auftritt. Das Zusammenspiel klappt so gut, da fast alle Musiker vorher zusammen im Jugendblasorchester Lilienthal spielten. Auch dort war Heinz Rohde für die musikalische Leitung zuständig. „Wir haben heute eine Premiere, denn unsere Musiker treten in der neuen Kleidung auf“, erklärte Stephan Kück-Lüers, Vorsitzender des Jungen Blasorchesters.

Ebenfalls das erste Mal kam das neue Schlagzeug zum Einsatz, auf dem André Kück und Jessica Preuß sich abwechselten. „Bei der Anschaffung hat uns die Bürgerstiftung Wilstedt großzügig unterstützt“, dankte Stephan Kück-Lüers für das Engagement. Gerne möchten die Verantwortlichen weiteren Musikern die Möglichkeit geben, mitzuspielen. So ist geplant, neben dem Donnerstag ab Februar einen weiteren Übungstag am Freitag einzuführen. „Es werden bereits Gespräche mit Musiklehrern geführt, sodass wir eine Nachwuchsausbildung, die aber ohne Altersbeschränkung ist, anbieten können“, lädt der Vorsitzende alle Interessierten ein.

Kontakt zu dem Orchester ist über Gudrun Ahrens möglich, die tagsüber unter Telefon 04283 / 982024 erreichbar ist. Die nächsten Auftritte des Ensembles sind der 10. März in Ritterhude und am 18. März beim Frühlingsfest in Wilstedt. Und sicherlich wird das Orchester 2013 auch wieder in Horstedt gastieren. · ho

Das könnte Sie auch interessieren

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Meistgelesene Artikel

Medienkonsum mit hohem Suchtpotenzial: Sozialarbeiter im Interview

Medienkonsum mit hohem Suchtpotenzial: Sozialarbeiter im Interview

Sven Peter ist der jüngste Ortsbrandmeister der Samtgemeinde

Sven Peter ist der jüngste Ortsbrandmeister der Samtgemeinde

Radwegpläne reifen

Radwegpläne reifen

Schonungsloses Buchdebüt: Jenny Elvers über Leben und Alkoholsucht

Schonungsloses Buchdebüt: Jenny Elvers über Leben und Alkoholsucht

Kommentare