Anwohner: Radweg an Jeddinger Dorfstraße sollte verlängert werden / „Nichts passiert“

„Bürger häufig ignoriert“

Bisher steht Wolfgang Dünkel mit seinem Anliegen, den Radweg an der Jeddinger Dorfstraße zu verlängern, alleine da.

Jeddingen · „Ich denke, dass viele Bürger der gleichen Meinung sind. Aber die meisten unternehmen einfach nichts, um das zu ändern, was sie stört“, sagt Wolfgang Stünkel. Der Rentner wohnt an der Jeddinger Dorfstraße. Stünkel fordert vom Ortsrat, dass der Rad- und Fußweg, der vor seinem Grundstück endet, bis an die Bremer Straße verlängert wird.

Bereits im Sommer habe er auf die Situation hingewiesen, erzählt der Rentner. „Aber seitdem sei nichts passiert.“ Und das, obwohl es schon zu einem Beinahe-Unfall gekommen sei. So habe ein Kind beim Abbiegen vom Radweg auf die Straße den von hinten heranfahrenden Bürgerbus übersehen und sei fast überfahren worden. Gefahrensituationen wie diese könnten verhindert werden, meint Dünkel.

Der Jeddinger Ortsrat hat sich bereits im Sommer mit dem Thema befasst, heißt es auf Nachfrage unserer Zeitung. „Wir haben uns die Stelle Mitte letzten Jahres angesehen, aber keine Möglichkeit gesehen, den Weg zu verlängern. Der Verlauf ist sehr ungünstig, es stehen Bäume im Weg, die gefällt werden müssten“, sagt der damalige Ortsbürgermeister Dieter Carstens.

Sein Nachfolger Henning Vollmer meint, dass die „Situation nicht befriedigend“ sei und sich der Ortsrat nochmal damit beschäftigen werde. „Es herrscht dort allerdings eine verzwickte Grundstückssituation. Teile gehören der Stadt Visselhövede, Teile dem Landkreis Verden. Die müsste man beide mit ins Boot holen.“ Der Ortsrat sei in seinen Befugnisse eingeschränkt. „Außerdem haben wir keine Mittel dafür in Jeddingen.“ Zunächst sei eine Ortsbegehung geplant, bei der die Wege abgemessen werden sollen. Ob man sich dann mit den Behörden in Verbindung setze, sei noch unklar.

Besonders hohe Wellen hat das Thema in Jeddingen noch nicht geschlagen. Wolfgang Stünkel ist sich dennoch sicher: „Das, was die Bürger möchten, wird häufig ignoriert.“ · ber

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

David Garrett in der Bremer Stadthalle

David Garrett in der Bremer Stadthalle

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Meistgelesene Artikel

Der Zusammenhalt zählt

Der Zusammenhalt zählt

„Jetzt ist eine rote Linie überschritten“

„Jetzt ist eine rote Linie überschritten“

Drei Jahrzehnte Kindertagesstätte

Drei Jahrzehnte Kindertagesstätte

Unbekannter bewirft Zug mit Stein

Unbekannter bewirft Zug mit Stein

Kommentare