Polizei sucht drei Tatverdächtige

Unbekannter sticht Mann mit Messer in den Arm

Bremervörde - Nach einem handfesten Streit zwischen einem Anwohner der Theodor-Storm-Straße in Bremervörde und einer noch unbekannten Gruppe ist in der Nacht zu Mittwoch ein 54-Jähriger mit einem Messer in den Oberarm gestochen worden. Der Mann musste in einer Klinik behandelt werden. Die Ermittler suchen nun nach zwei tatverdächtigen Männern und einer Frau.

Der Mann war am Dienstag gegen 23.30 Uhr auf lautes Knallen in der Straße Am Tannenkamp aufmerksam geworden. Er habe die Gruppe der Lärmverursacher ansprechen wollen, teilt die Polizei mit. Dabei sei es zunächst zu Handgreiflichkeiten gekommen. Dann habe ein unbekannter Mann plötzlich mit einem Messer zugestochen und den 54-Jährigen am rechten Oberarm verletzt. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Bremervörder Polizei ermittelt gegen drei Tatverdächtige, zwei Männer und eine Frau. Der Haupttäter wird als 1,75 Meter großer Mann mit kurzen, schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine Jeans und ein weiß-grau gestreiftes Oberteil. Die Frau war mit 1,80 Meter etwas größer. Sie hatte ein kräftige Statur und zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene, schwarze Haare. Die Verdächtige trug eine schwarze Hose und einen schwarzen Kapuzenpullover. Auffällig an ihr sei ein Lippenpiercing. Die dritte Person konnte noch nicht beschrieben werden. Die Polizei hofft auf Hinweise unter Telefon 04761/99450.

Rubriklistenbild: © imago/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Friseure: 2G+ ein Hemmschuh

Friseure: 2G+ ein Hemmschuh

Friseure: 2G+ ein Hemmschuh
Lautstarker „Spaziergang“ durch Rotenburg

Lautstarker „Spaziergang“ durch Rotenburg

Lautstarker „Spaziergang“ durch Rotenburg
Urlaub auf vier Rädern ab Höperhöfen

Urlaub auf vier Rädern ab Höperhöfen

Urlaub auf vier Rädern ab Höperhöfen
Wohlsdorfer Landwirt im Jubiläumsbuch

Wohlsdorfer Landwirt im Jubiläumsbuch

Wohlsdorfer Landwirt im Jubiläumsbuch

Kommentare