Nach tödlichem Eisdielen-Crash 2015

Prozess gegen Gaffer ausgesetzt – Gericht setzt neuen Termin an

Bremervörde - Der Prozess um drei mutmaßliche Schaulustige, die bei einem Unfall mit zwei Toten in Bremervörde die Einsatzkräfte stark behindert haben sollen, ist ausgesetzt worden.

Die Jugendrichterin Swantje Gerdes-Franski schloss sich am Donnerstag einem entsprechenden Antrag der Verteidigung an. „Die Beiziehung der Hauptakte halte ich für erforderlich“, sagte die Richterin. Die Staatsanwaltschaft hatte sich zuvor ebenfalls dafür ausgesprochen. 

Die drei Brüder im Alter von 20, 26 und 35 Jahren sind angeklagt wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und versuchter Nötigung. Das Gericht wird einen neuen Prozesstermin anberaumen.

dpa

Lesen Sie auch:

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Anspruchsvolles Weihnachtskonzerts des Ratsgymnasiums Rotenburg

Anspruchsvolles Weihnachtskonzerts des Ratsgymnasiums Rotenburg

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

„Der Löwenzahn setzt sich durch“

„Der Löwenzahn setzt sich durch“

Kommentare