Nach tödlichem Eisdielen-Crash 2015

Prozess gegen Gaffer ausgesetzt – Gericht setzt neuen Termin an

Bremervörde - Der Prozess um drei mutmaßliche Schaulustige, die bei einem Unfall mit zwei Toten in Bremervörde die Einsatzkräfte stark behindert haben sollen, ist ausgesetzt worden.

Die Jugendrichterin Swantje Gerdes-Franski schloss sich am Donnerstag einem entsprechenden Antrag der Verteidigung an. „Die Beiziehung der Hauptakte halte ich für erforderlich“, sagte die Richterin. Die Staatsanwaltschaft hatte sich zuvor ebenfalls dafür ausgesprochen. 

Die drei Brüder im Alter von 20, 26 und 35 Jahren sind angeklagt wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und versuchter Nötigung. Das Gericht wird einen neuen Prozesstermin anberaumen.

dpa

Lesen Sie auch:

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Aktionstag Umwelt in Fintel trotz Schmuddelwetter erfolgreich

Aktionstag Umwelt in Fintel trotz Schmuddelwetter erfolgreich

Ölspur: 18-Jähriger rutscht mit seinem Audi in Straßengraben

Ölspur: 18-Jähriger rutscht mit seinem Audi in Straßengraben

HVV-Tarifkonzept: Das sagen die Hauptverwaltungsbeamten 

HVV-Tarifkonzept: Das sagen die Hauptverwaltungsbeamten 

Interesse an Briefwahl in Scheeßel wächst

Interesse an Briefwahl in Scheeßel wächst

Kommentare