Einsatz in Bremervörde

Polizei fasst Tankstellenräuber

Bremervörde - Nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Straße Am Hafen in Bremervörde hat die Polizei am Montagabend den flüchtigen Täter im Rahmen einer Sofortfahndung festnehmen können.

Der 45-jährige Mann aus der Samtgemeinde Gnarrenburg hatte den Verkaufsraum gegen 18 Uhr betreten und nach dem Schlüssel für die Toiletten gefragt. Er verschwand kurz auf den sanitären Anlagen und gab anschließend den Schlüssel zurück. Nur zehn Minuten später tauchte er erneut auf. Diesmal war der Mann mit einer Pistole bewaffnet. 

Täter flüchtet mit Auto 

Er forderte die Herausgabe der Einnahmen. Die 50-jährige Tankstellenangestellte legte das Bargeld auf den Tresen und der Täter griff zu. Mit der Beute setzte er sich in einen silbernen Fahrzeug und brauste in Richtung Stade davon. Keine halbe Stunde später tauchte der gesuchte Wagen in Selsingen auf. Die Streifenbesatzung der Selsinger Polizeistation sichtete das Fahrzeug am Ortseingang und wendete auf der Bundesstraße. 

Mit Blaulicht verfolgten die Beamten den Wagen bis er im Ort unvermittelt anhielt. Der Fahrer stieg mit erhobenen Händen aus  und ließ sich widerstandslos festnehmen. Bei seiner ersten Befragung stellten die Beamten fest, dass der Festgenommene vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand. 

Das Ergebnis einer Blutprobe wird darüber Aufschluss geben. Der 45-Jährige soll am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

„Der Löwenzahn setzt sich durch“

„Der Löwenzahn setzt sich durch“

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Buchhandlung Wandel: Ende des Jahres ist Schluss

Buchhandlung Wandel: Ende des Jahres ist Schluss

Kommentare