Nach Feuer im Zweifamilienhaus

7-Jährige bedankt sich mit Bild bei der Polizei Bremervörde

+
Die Zeichnung der 7-Jährigen.

Bremervörde - Eine Kinderzeichnung, gemalt von einem 7-jährigen Mädchen, hat die Beamten der Bremervörder Polizei in der vergangenen Woche sehr gerührt.

Mit dem kleinen Kunstwerk bedankt sich das Mädchen stellvertretend für ihre ganze Familie bei den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr für die Hilfe nach einer nächtlichen Evakuierung. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

In der Nacht zum Donnerstag vergangener Woche geriet ein Zweifamilienhaus an der Straße Großer Platz in Brand. Auch die Bewohner des Nachbarhauses mussten ihre Wohnung verlassen. Nur mit Schlafanzügen bekleidet und zum Teil barfuß fand die Familie mit ihren Kindern im Alter von einem bis elf Jahren zunächst auf der Bremervörder Polizeiwache Zuflucht. 

Mit Decken und warmen Getränken versorgt, schufen die Beamten die Möglichkeit, dass zumindest die kleineren Kinder schlafen konnten. „Manchmal sind es einfach die kleinen Aufmerksamkeiten, wie das gemalte Bild eines Kindes, die uns für unseren stressigen und nicht immer leichten Job im Streifen- und Schichtdienst besonders motivieren“, freut sich Kommissar Frank Heisch von der Bremervörder Polizeiwache.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Polizei durchsucht Hurricane-Besucher nach Drogen und Waffen

Polizei durchsucht Hurricane-Besucher nach Drogen und Waffen

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.