Fahndung am Vörder See

Mann erschreckt und verfolgt Joggerinnen 

Bremervörde - Ein geistig verwirrter Mann hat am Montagmorgen die Bremervörder Polizei beschäftigt.

Gegen 6.30 Uhr hatten sich zwei Joggerinnnen gemeldet, die bei ihrer Laufrunde um den Vörder See von einem unbekannten Mann erschreckt worden waren. Er habe sich den beiden Frauen mit ausgebreiteten Armen in den Weg gestellt und sie zunächst gestoppt, wie die Polizei mitteilt. Die Läuferinnen drehten um und flüchteten in die andere Richtung. Kurzfristig wurden sie von dem Unbekannten verfolgt. 

Psychische Störung Auslöser

Wenig später meldete sich ein weiteres Opfer des Mannes bei der Polizei. Auf dem Fußweg an der Eschenstraße sei plötzlich ein Mann hinter einem Baum hervorgetreten und ihr mit ausgebreiteten Armen entgegengekommen. Die Frau rannte davon. Auch sie wurde von dem Unbekannten noch kurz verfolgt. Mit mehreren Streifenbesatzungen nahm die Polizei sofort die Fahndung nach dem Mann auf. Er konnte bald darauf am Vörder See in Gewahrsam genommen werden. Offensichtlich war eine psychische Störung der Auslöser für sein merkwürdiges Verhalten. Der Mann wurde von einem Arzt und den zuständigen Behörden in eine Klinik eingewiesen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Kommentare