Zwei Ladendiebstähle in Bremervörde

Junge Diebinnen lassen Milchreis, Lesebrille und Vokabelheft mitgehen

Bremervörde - Am Donnerstag ereigneten sich gleich zwei Ladendiebstähle in Bremervörde. Während mittags eine 15-Jährige vom Kaufhausdetektiv gestellt wurde, wollten kurze Zeit später zwei 13-Jährige ebenfalls den Einkaufsmarkt mit Diebesgut verlassen.

Mit drei Bechern Milchreis, einer Portion Grießpudding und den passenden Plastiklöffeln ist eine 15-jährige Ladendiebin am Donnerstagmittag aus einem Einkaufsmarkt an der Bremer Straße geflüchtet. Der Kaufhausdetektiv hatte die junge Frau gegen 13 Uhr bei der Tat beobachtet und nach ihrer Flucht bis in die Bahnhofstraße verfolgt. Wegen gestohlener Waren im Wert von rund fünf Euro ist gegen die Jugendliche jetzt ein Strafverfahren eingeleitet worden.

Nur einige Stunden später sind zwei 13-jährige Kinder in einem Einkaufsmarkt an der Bremer Straße beim Klauen erwischt worden. Die Mädchen sicherten sich gegenseitig ab und steckten Getränke, Süßigkeiten, Kopfhörer, eine Lesebrille, einen Stift und ein Vokabelheft im Wert von über 40 Euro ein. Der Diebstahl flog auf und die Kinder wurden zur Polizei gebracht. Dort wurden sie später von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Gebäude häufig mit Mängeln

Gebäude häufig mit Mängeln

Die zukünftige Nutzung des Uhlenkampswegs

Die zukünftige Nutzung des Uhlenkampswegs

Defizitäre Krankenhäuser: Mehr Geld für Ostemed

Defizitäre Krankenhäuser: Mehr Geld für Ostemed

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Kommentare