Nach Überfall im Januar - Zeugen gesucht

Vom Rad gezerrt und geschlagen: Wer kennt diesen Mann?

+
Phantombild des Täters.

Gnarrenburg - Nach dem Überfall auf eine 47-jährige Radfahrerin Ende Januar in der Ladestraße in Gnarrenburg fahnden die Ermittler der Bremervörder Polizei jetzt öffentlich mit einer Phantomskizze nach dem noch unbekannten Täter.

Wie die Polizei mitteilte, war die Frau am Mittwoch, 20. Januar gegen 19.30 Uhr auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle von dem unbekannten Täter attackiert worden. Der Fremde hatte sie von ihrem Fahrrad gezerrt und ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Es gelang der 47-Jährigen sich loszureißen und zu entkommen. Dabei könnte der Täter im Gesicht verletzt worden sein.

Laut Angaben der Gnarrenburgerin entspricht die Zeichnung der gesuchten Person im Aussehen lediglich im Bereich der Augenpartie. Auffällig seien die fast zusammengewachsenen Augenbrauen gewesen.

Wer kann Hinweise zu der abgebildeten Person geben? Wem ist eine Person aufgefallen, die seit dem 20. Januar eine Verletzung im Gesicht hat? Hinweise bitte an die Polizei Bremervörde unter Telefon 04761/99450.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare