Im Gebiet Kreepen/Sehlingen

Windpark betrifft Rahnhorst

Kirchlinteln/Rahnhorst - Der Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung der Gemeinde Kirchlinteln hat über das zukünftige Vorranggebiet für den Windpark Kreepen/Sehlingen beraten. Dabei kam auch der Abstand zur Ortschaft Rahnhorst zur Sprache.

Durch die Nähe der Kreisgrenze sind Abstandsregeln zur Ortschaft Rahnhorst in der Gemeinde Westerwalsede sehr komplex. Denn der Landkreis Verden lässt im Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) sogar nur einen Abstand von 400 Metern zu dieser Streusiedlung zu. Allerdings kommen im RROP des Landkreises Rotenburg 1 000 Meter für alle Wohngebäude zur Anwendung.

Für das Gebiet südlich von Rahnhorst gelte aber das RROP aus Verden und nur 400 Meter wären möglich. Die Vertreter der Gemeinde Kirchlinteln verständigten sich aber auf eine Regelung im Sinne der Rahnhorster. Daher werde im F-Plan der Abstand von 800 Metern realisiert, um den Nachbarn keinen übermäßigen Nachteil zukommen zu lassen. „Das wäre schon sehr gewagt, einen Abstand von 500 Metern bei einer 250-Meter-Anlage zuzulassen“, sagte der Ausschussvorsitzende Wolfgang Ritz (CDU) aus Sehlingen.

Jetzt wird von der Kirchlintelner Verwaltung und der Planungsgruppe Nord (PGN) geprüft, wie andere Kommunen eine Regelung der Anlagenhöhe im Verhältnis zum Abstand zu Wohnhäusern in einen Flächennutzungsplan rechtssicher aufnehmen konnten, um beispielsweise 200 Meter als Höchstgrenze festlegen zu können Die Bundeswehr bemerkte den Abstand zur Radaranlage in Visselhövede mit 20 bis 25 Kilometern als ausreichend. Einige Kilometer weiter im Landkreis Rotenburg war das vor Kurzem noch ganz anders. Viel dichter an der Radaranlage hätte der Windpark in Wittorf gelegen, und wegen der dortigen Tiefflugstrecke für Helikopter kippte das ganze Projekt.

lee

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Meistgelesene Artikel

„Carthago“ muss weichen

„Carthago“ muss weichen

Ein Maisacker in Westervesede soll Bauland werden

Ein Maisacker in Westervesede soll Bauland werden

Ford-Höhns schließt die Visselhöveder Filiale

Ford-Höhns schließt die Visselhöveder Filiale

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

Kommentare