Kurzzeitige Sperrung nötig

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B440

+
Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt.

Bothel - Vier Menschen sind am Sonntagmorgen gegen 9.20 Uhr auf der Bundesstraße 440 zwischen Rotenburg und Wittorf bei einem Frontalzusammenstoß verletzt und anschließend mit Rettungswagen in das Rotenburger Agaplesion Diakonieklinikum gebracht worden.

Nach Angaben der Rotenburger Polizei, wollte der 42-jährige Fahrer eines Ford Focus aus Richtung Kreisstadt kommend an der Kreuzung zur Kreisstraße 209 Richtung Bothel in die Hasseler Straße links einbiegen. Im Auto hatten sich außer dem Fahrer noch ein zwei- und ein vierjähriges Kind befunden. 

Durch die tiefstehende Sonne habe der Lenker des Fahrzeugs den entgegenkommenden Ford Ka eines 51-jährigen Fahrzeugführers übersehen. Beim Abbiegen ist es dann zur Frontalkollision gekommen. Dabei sind beide Fahrer und die Kinder verletzt worden.

Unfall mit vier Verletzten auf B440

 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein
 © Heinz Goldstein

Die B440 war für die Unfallaufnahme und Bergung der Autos rund eine Stunde gesperrt.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Herbert Wünsch schließt Ende dieser Woche ab – für immer

Herbert Wünsch schließt Ende dieser Woche ab – für immer

Nur kurz zur Toilette: Auto brennt auf Rastanlage komplett aus

Nur kurz zur Toilette: Auto brennt auf Rastanlage komplett aus

Landkreis verleiht die Grüne Hausnummer an 35 Hausbesitzer

Landkreis verleiht die Grüne Hausnummer an 35 Hausbesitzer

Arbeitsgruppe gibt aktuellen Stand zum Bötersener Dorfladen

Arbeitsgruppe gibt aktuellen Stand zum Bötersener Dorfladen

Kommentare