100. Geburtstag in Hemslingen-Söhlingen

TuS verknüpft traditionelle Werte und Zukunftsvisionen

+
Herbert Tietjen vom Kreis- und Landesportbund (v.l.) mit Wilhelm Rathjen, Vertreter des Niedersächsischen Turnerbundes und des Deutschen Turnerbundes und dem TuS-Chef Herbert Kregel sowie Gerda Lütjen vom Turnkreis Rotenburg. 

Hemslingen - Von Tobias Woelki. Sein 100-jähriges Vereinsbestehen hat der TuS Hemslingen-Söhlingen am Samstagnachmittag zunächst mit einem Aktionstag, an dem sich die Abteilungen des Sportvereins vorstellten (wir berichteten), und abends beim Festball mit mehr als 100 Gästen gefeiert.

Unter anderem waren Vertreter der Kommunalpolitik, der Sportverbände und der örtlichen Vereine dabei. Das kurzweilige Programm mit vielen sportlichen Höhepunkten moderierten Stefan Broocks und Joachim Meyer, der Fußballobmann des Sportvereins. Gruppen des TuS Hemslingen-Söhlingen begeisterten das Publikum ebenso wie Dörte Spangehl, die diesmal nicht als „Malwine“ für Lacher sorgte, sondern als „Fußball-Proll“.

Wie bei Festakten üblich, hörten die Gäste viele Reden und natürlich ebenso viele Grußworte – unter anderem von Hemslingens Bürgermeister Henry Gerken und Bothels Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle.

Turner sind die größte Gruppe im Verein

Herbert Kregel, Vorsitzender des TuS Hemslingen-Söhlingen, blätterte in der Vereinshistorie und erinnerte in einem kurzen Abriss an 100 Jahre Vereinshistorie. Dabei wies er neben dem Aufbau von Sportangeboten über Jahrzehnte hinweg besonders auf die Erstellung der Sportanlagen und des Gemeindesporthauses als wichtige Ereignisse in der Vereinsgeschichte hin.

Herbert Tietjen, Präsident des Kreissportbundes Rotenburg, gratulierte dem TuS zu seinem runden Geburtstag und überreichte den Vereinsverantwortlichen die Jubiläumsplakette des Landessportbundes Niedersachsen.

Als Repräsentant des Deutschen Turnerbundes und des Niedersächsischen Turnerbundes erklärte Wilhelm Rathjen, der gemeinsam mit Gerda Lütjen vom Turnkreis Rotenburg gratulierte: „Die Gründer des Vereins waren Turner, die damals im Saal von Heitmanns Gasthof den TuS ins Leben gerufen haben. Und auch jetzt ist die Turnabteilung immer noch die größte Gruppe des Vereins.“

Rathjen lobte die vielen Ehrenamtlichen und Übungsleiter, die im Verein neue Ideen umsetzen würden: „Der TuS Hemslingen-Söhlingen hat den entscheidenden Schritt geschafft, traditionelle Werte mit zukunftsorientierten Visionen zu verknüpfen und ist gut gerüstet für die künftigen Aufgaben.“

Er übergab dem Vereinsvorsitzenden Herbert Kregel als Anerkennung für die vergangenen zehn Jahrzehnte das Fahnenband des Niedersächsischen Turnerbundes und die Jubiläumsplakette des Deutschen Turnerbundes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Schnitzeldiebe brechen in Restaurantlager ein

Schnitzeldiebe brechen in Restaurantlager ein

Kommentare