Spielzeugbörse in Kirchwalsede bringt Erlös von 430 Euro ein

Weihnachten kann kommen

+
Manja Ueltzen vom Orgateam (l.) mit Nicole Settegast, die sich mit Spielen eindeckte.

Kirchwalsede - Diszipliniert und gelassen warteten die Eltern auf den Einlass. Als sich um Punkt 13.30 Uhr der Eingang zum Kirchwalseder Gemeindehaus öffnete, gab es kein Halten mehr. Schlagartig schalteten viele in den Schnäppchenjägermodus um. Im Sprint eilte ein junger Vater zu einem schwarz-gelb-lackierten Dreirad und machte sein Kaufinteresse durch Handauflegen deutlich. Zufrieden lächelnd zahlte er den ausgewiesenen Kaufpreis.

Das Angebot auf der Spielzeugbörse war verlockend. Innerhalb kürzester Zeit wechselten Puzzel, Bücher, CDs, DVDs, Spiele und was sonst noch demnächst auf den Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben steht, den Besitzer. Für die generalstabsmäßige Vorbereitung und Durchführung hatte sich einmal mehr eine Gruppe von Frauen aus der Kirchengemeinde Kirchwalsede engagiert. Deren Einsatz zahlte sich definitiv aus. Denn die 38. Auflage brachte einen Erlös über 430 Euro ein – Geld, das zum Kauf eines Sofas für den Jugendraum eingesetzt werden soll.

„Im Vergleich zum Vorjahr haben wir diesmal zwar weniger Anbieter zusammenbekommen“, so Mitorganisatorin Ursula Hoppe, „dennoch war es super. Alles lief hervorragend.“

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare