Platzangebot ist offenbar ausreichend / Elternhilfe soll verbindlich sein

Spielplatz in Worth bekommt doch noch seinen Turm

Auf der Freifläche des Spielplatzes am Neubaugebiet in Worth soll ein Spielturm aufgestellt werden. - Foto: Leeske

Hemsbünde - Der Spielplatz beim Neubaugebiet in Worth bekommt seinen Spielturm. Das ist das Ergebnis der vergangenen Sitzung des Hemsbünder Jugend-, Sport- und Kulturausschusses. Nach der Anschaffung des kostspieligen Spielgeräts war dessen Aufstellung noch unklar und musste geplant werden. Die Vertreter der WWH hatten sogar angezweifelt, dass der Turm überhaupt auf den Spielplatz passen würde.

Mittlerweile hat Bürgermeister Manfred Struck (SPD) sich rückversichert und konnte in der Sitzung bestätigen, dass der Spielturm allen Sicherheitsbestimmungen entsprechend auf den Spielplatz passen würde. Erst recht, wenn das Areal um einige Quadratmeter erweitert würde, was in naher Zukunft geplant sei.

Inzwischen hatte Struck Angebote für die fachmännische Aufstellung des neuen Geräts eingeholt. Ein Anbieter verlangt 1 909 Euro für die Baumaßnahme und ein anderer ein Vielfaches davon. Ein dritter Anbieter hatte am Tag der Sitzung allerdings noch kein Angebot abgegeben. „Wir könnten doch die Eltern ansprechen, ob sie das Gerät selbst aufbauen und das gesparte Geld in weitere Spielgeräte investieren“, schlug Carolin Muschter (WWH) vor. Struck zeigte sich für den Vorschlag offen, forderte aber: „Das muss jemand organisieren, der zu dem Spielplatz einen Bezug hat und die Eltern verbindlich nach den Eigenleistungen fragt, damit der Aufbau noch in diesem Jahr realisiert werden kann.“ Außerdem wies er darauf hin, dass für den Aufbau einer Fachfirma genügend Haushaltsmittel bereitgestellt worden waren. Daher werde eine Fachfirma beauftragt, wenn die Eigenleistungen der Eltern nicht verbindlich organisiert würden.

Außerdem wurde in der Ausschusssitzung noch über eine neue Satzung für die Kindertagesstätten der Gemeinde diskutiert, die im Sommer wegen geänderter Öffnungszeiten und der Beitragsbefreiung im Kindergarten verabschiedet werden soll. - lee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Meistgelesene Artikel

„Carthago“ muss weichen

„Carthago“ muss weichen

Ein Maisacker in Westervesede soll Bauland werden

Ein Maisacker in Westervesede soll Bauland werden

Ford-Höhns schließt die Visselhöveder Filiale

Ford-Höhns schließt die Visselhöveder Filiale

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

Kommentare