Klingbeil mit starkem Ergebnis für die SPD in der Samtgemeinde

Rösel gewinnt in Bothel

+
Kurz nach 18 Uhr begannen die Wahlhelfer im Wahllokal in der Grundschule Bothel mit dem Auszählen der Stimmen.

Bothel - Von Farina Witte. Um 18 Uhr war Schluss, dann begannen die Wahlhelfer in Bothel mit der Auszählung der Stimmen. Kurz darauf stehen die ersten Ergebnisse fest, die zeigten, dass Kathrin Rösel (CDU) in Bothel vorn liegt. Mit 40,82 Prozent gewinnt sie in der Samtgemeinde knapp vor Lars Klingbeil (SDP), für den sich 37,61 Prozent der Wähler entscheiden.

Doch nicht nur bei den Erststimmen liegt die CDU vorne, auch bei den Zweitstimmen gewinnt sie in Bothel deutlich. Ein zufriedenstellendes Ergebnis, findet der CDU-Fraktionsvorsitzende Lothar Sause. „Und wir sind zufrieden, dass unsere Kandidatin hier in Bothel vorne ist“, sagt Sause mit Blick auf das Ergebnis der Erststimmen, das allerdings nicht mit dem Gesamtergebnis des Wahlkreises 35 Rotenburg I / Heidekreis übereinstimmt.

Dass Lars Klingbeil den Gesamtsieg im Wahlkreis geholt hat, freut den Ortsverbandsvorsitzenden der SPD, Werner Meyer. Zwar liegt Klingbeil in Bothel nicht vorn, hat aber ein für die Samtgemeinde überdurchschnittlich gutes Resultat geholt, meint Meyer. „Das ist ein Bombenergebnis,“ so Meyer, „denn sonst lag das Ergebnis der SPD-Kandidaten hier in Bothel eher so bei 30 Prozent.“ Für Meyer ist klar, dass die SPD nun im Bundestag in die Opposition gehen sollte. „Es kann nicht sein, dass die AfD die stärkste Oppositionskraft ist.“

Schrecklich und bedenklich

„Schrecklich“, so Birgit Brennecke, Kandidatin der Grünen für die Landtagswahl über das Abschneiden der AfD. „Aber immerhin liegt das Ergebnis hier unter dem Bundestrend.“ Bedenklich nennt Bürgermeister Dirk Eberle das Abschneiden der AfD. „Gerade im ländlichen Raum hat die AfD von den ganz konservativen wohl ein paar Stimmen dazu gewonnen“, schätzt Lothar Sause die Situation ein.

Das Ergebnis der Grünen findet Brennecke erfreulich. „Von der Landtagswahl erwarte ich aber noch mehr“, so die Politikerin. Während das Ergebnis der Grünen im Vergleich zu 2013 ähnlich ausfällt, hat die FDP sich gegenüber der letzten Bundestagswahl erholt: Von 4,13 Prozent in 2013 auf 7,83 Prozent bei der aktuellen Wahl. Damit liegen die Botheler im Bundestrend.

Die Wahlbeteiligung war, wie auch 2013, in der Samtgemeinde hoch. Dieses Mal lag sie bei 80,6 Prozent - Spitzenwert im Südkreis. „Ein großes Dankeschön gilt auch den Wahlhelfern“, sagt Eberle und freut sich über den reibungslosen Ablauf der Wahl: „Wir waren die Zweitschnellsten im Wahlkreis.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Kommentare