Samtgemeinderat Bothel verabschiedet Resolution gegen Exxon-Anlage

Ringen um die richtige Formulierung

Bürgerprotest vor der Exxon-Betriebsstätte Bellen. - Foto: woe

Bothel - Bellens Bürger sind wütend, verzweifelt und ängstigen sich um ihre Gesundheit. Erst die gehäuften Krebsfälle und nun auch der geplante Bau einer Reststoffbehandlungsanlage auf dem Firmengelände der Firma „ExxonMobil“. Während der Sitzung des Samtgemeinderats protestierten Einwohner emotional in zahlreichen Wortbeiträgen gegen den geplanten Bau der Anlage.

In einem zähen Ringen nach der richtigen Formulierung beschloss der Samtgemeinderat mehrheitlich eine Resolution, in der der Rat das Land, das Landesamt für Bergbau, den Landkreis und die gasfördernden Unternehmen auffordert, die Untersuchung zur Klärung der erhöhten Krebsrate mit höchster Dringlichkeit voranzutreiben. Hinzu kommt der Zusatz, den Cord Heinrich Müller (CDU) beantragte: „Das Genehmigungsverfahren der Anlage in Bellen soll solange eingestellt werden, bis die Ursachen der Krebsraten geklärt sind“.

Die Gruppe WSB/Grüne hatte vorab aber letzlich erfolglos eine verschärfte Resolution beantragt. Darin sollte verankert werden, dass der Rat überregional herangefahrene Stoffe aus einem Umkreis von 200 Kilometer ebenso ablehnt wie die Zuwegung durch das FFH-Gebiet Trochel. Außerdem solle die Anlage in einem Industriegebiet aufgestellt werden.

Barbara Frömming (SPD): „Ich stehe hinter allen Punkten der Resolution. Ich befürchte, dass wir die Themen Krebs und Reststoffanlage vermischen. Wir sollten fordern, dass die Reststoffe so behandelt werden, wie es gesetzlich gefordert wird.“ Carolin Muschter (WSB): „Der vorliegende Resolutionsentwurf ist uns zu dünn.“

Gabriele Hornhardt (WSB/Grüne): „Unsere Vorschläge gehen weiter. Wir müssen unsere Entscheidung nach besten Gewissen treffen.“

In einer Sitzungsunterbrechung stellte ein Bellenerin fest: „Wir sind ein Versuchsstandort, weil es woanders nichts Vergleichbares gibt. Ich habe nicht das Gefühl, dass der Rat hinter uns steht.“ - woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare