Am Regenrückhaltebecken in Brockel hat sich reiches Leben entwickelt

Nabu führt durchs Biotop

+
Geschwungenes Ufer und Flachwasserzonen: Beim Bau des Beckens haben ökologische Aspekte eine große Rolle gespielt.

Brockel - Schafgarbe, Braunelle, Wilde Möhre, dazu etliche Amphibien- und Libellenarten sowie ab und an seltene Watvögel: Das vor zwei Jahren von der Gemeinde Brockel gemeinsam mit dem Nabu angelegte Regenrückhaltebecken hat sich schnell zu einem wertvollen und artenreichen Biotop entwickelt.

Am kommenden Sonntag stellt die zweite Nabu-Vorsitzende Sarina Pils das Areal und seine Besonderheiten vor. Pils ist laut Nabu-Mitteilung Landschaftsökologin und hat das Projekt seinerzeit federführend betreut. Statt eines rein technischen Bauwerks ist so ein Gewässer entstanden, das mit seiner geschwungenen Uferlinie und sehr unterschiedlichen Wassertiefen vielen Arten einen Lebensraum bietet.

Mit dem Aushub wurde eine höher gelegene Fläche geschaffen, auf der es kräftig blüht, so dass viele Insekten Nahrung finden und dadurch Vögel angelockt werden. Die finden Unterschlupf in mehreren Hecken. „Menschliche Besucher sind gerne gesehen, wenn sie auf dem Weg bleiben. Infotafeln stellen Tiere, Pflanzen und Zusammenhänge vor“, heißt es weiter.

Der Nabu hofft, dass auch andere Gemeinden anfangen, technisch notwendige Rückhaltebecken auch im Sinne des Naturschutzes zu gestalten.

Sarina Pils erläutert, worauf es dabei aus ökologischer Sicht ankommt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffen für die Exkursion ist um 14 Uhr am Netto-Markt in Brockel. Mitglieder und Kinder sind kostenlos. Alle anderen bittet der Nabu um einen Kostenbeitrag von fünf Euro.

jw

Mehr zum Thema:

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare