Bezahlcodes eingegeben

51-Jährige wird Opfer eines Facebook-Betrugs

Bothel - Eine 51 Jahre alte Frau aus der Samtgemeinde Bothel ist Opfer eines Facebook-Betrugs geworden. Eine unbekannte Person hat sich als eine Freundin der Frau ausgegeben und verlangte Geld, teilt die Polizei mit.

Die 51-Jährige war von einer vermeintlichen Freundin zweimal über den Facebook-Messenger angeschrieben und gebeten worden, Bezahlcodes einzugeben. Das Opfer kam der Bitte ohne Argwohn nach. Später stellte sich heraus, dass die Dame Opfer eines Betrugs geworden ist. Die eingegebenen Codes wurden für Zahlungen für Internetgeschäfte missbraucht.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kunsthandwerkermarkt im Kreismuseum Syke

Kunsthandwerkermarkt im Kreismuseum Syke

Bio-BBQ in Weyhe

Bio-BBQ in Weyhe

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Meistgelesene Artikel

Ein Festival, mit dem jeder gut leben kann

Ein Festival, mit dem jeder gut leben kann

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Festival-Caterer residiert im Gasthaus Götze

Festival-Caterer residiert im Gasthaus Götze

US-Austauschschüler erleben erstes Festival „made in Germany“

US-Austauschschüler erleben erstes Festival „made in Germany“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.