Samtgemeinde zeigt Abwasserbehandlung

Offene Türen im Klärwerk Bothel

Klärwerksbetriebsleiter Andreas Denell hat viele Infos für die Bürger parat. - Foto: Woelki

Bothel - Von Tobias Woelki. Als besonderen Service für ihre Bürger hat die Samtgemeinde Bothel den Grünabfallsammelplatz am Klärwerk in Bothel (Stockwiesenweg) modernisiert. Und was dort alles neu gemacht wurde, darüber können sich die Einwohner morgen während eines Tags der offenen Tür ein Bild machen.

Nicht nur der erweiterte Grünabfallsammelplatz, auf dem die Nutzer nicht mehr mit nassen Füßen rechnen müssen, sondern auch die Funktionsweise des benachbarten Klärwerks wird an dem Nachmittag von 13 bis 16 Uhr vorgestellt.

Den Abfallsammelplatz hat die Samtgemeinde erweitert und auch den Boden erneuert. Der Platz ist zudem jetzt eingezäunt. In der Regel ist der Grünabfallsammelplatz samstags von 13 bis 16 Uhr und montags von 14 bis 16 geöffnet.

„Der neue Sammelplatz wird gut angenommen, besonders jetzt an schönen Tagen, wenn die Leute im Garten sind“, sagt Andreas Denell, der Betriebsleiter der Kläranlage, der zusammen mit seinen Kollegen Ralf Gathmann und Elmar Gohlke die Anlage managt.

Weil der Platz morgen seiner Bestimmung übergeben wird, nutzt das Klärwerk-Team die Gelegenheit, um den Einwohnern auch mal ihren Arbeitsbereich zu präsentieren.

„Wir zeigen die komplette Anlage und machen auch regelmäßig Betriebsführungen mit vielen Informationen über das Abwassersystem und vor allem darüber, wie die Reinigung funktioniert“, sagt Andreas Denell. „So wird zum Beispiel auch die Arbeitsweise des neuen Rechens im Zulauf demonstriert“, berichtet der Betriebsleiter.

Was das ist und wie das Abwasser geklärt wird, sehen die Besucher ebenso wie modernste Technik, mit der die Mitarbeit das Klärwerk steuern. „Die Anlage ist für 10 000 Einwohnerwerte ausgelegt und ist zu 100 Prozent ausgelastet. Insgesamt haben wir 64 Kilometer Freigefälleleitung und 47 Kilometer Druckrohrleitung in Betrieb. Dazwischen arbeiten 22 Hauptpumpwerke und 150 kleinere Pumpen, die das Abwasser zur eigentlichen Kläranlage fördern“, verrät Denell schon im Vorfeld ein paar Details und wartet morgen auf viele Fragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück

Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf der A1: Vater stirbt, Mutter und Kinder schwer verletzt

Tödlicher Unfall auf der A1: Vater stirbt, Mutter und Kinder schwer verletzt

Scheune in Sittensen steht in Vollbrand

Scheune in Sittensen steht in Vollbrand

Vorfahrt missachtet: Fünf Verletze bei Kollision auf K208

Vorfahrt missachtet: Fünf Verletze bei Kollision auf K208

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Kommentare