Einführung am Sonntag in der Brockeler Kirche

Ralf Altebockwinkel: Neuer Pastor für die Region

+
Ralf Altebockwinkel wird neuer Pastor in der Region.

Brockel - Von Tobias Woelki. Die Vakanzzeit hat ein Ende. Ralf Altebockwinkel (31) heißt der neue Pastor der Kirchengemeinde Brockel. Am Sonntag, 2. Juli, wird er mit einem Gottesdienst ins Amt eingeführt und der Kirchengemeinde vorgestellt.

„Nach langer Ausbildung komme ich nun in meinem Beruf an. Ich freue mich auf die Aufgabe“, sagt der neue Brockeler Pastor, der nach Abschluss seines Vikariats in der Kirchengemeinde St. Marien seine erste Pastorenstelle in Brockel antritt.

„Die Leute haben mich sehr offen und freundlich begrüßt und mir gleich das Du angeboten“, berichtet Ralf Altebockwinkel, der mit seiner Ehefrau Marlene und den beiden Töchtern Mattea (2) und Klara (zwei Monate) in dem kircheneigenen Gebäude neben dem Gotteshaus wohnt.

„Mein Nachbar hat mich zur Feldrundfahrt des Landwirtschaftlichen Vereins eingeladen, die ich gerne angenommen habe. Dort konnte ich viele gute Gespräche führen und ich hatte den Eindruck, dass die Leute sich freuen, dass ich da bin. Ich bin selber auf dem Dorf groß geworden und fühle mich hier bereits ganz wohl“, schildert Altebockwinkel.

Positive Grundeinstellung

„Ich gehe positiv an meine Aufgabe heran und muss erst einmal die Kirchengemeinde kennenlernen. Als einen Schwerpunkt neben der Jugend- und Konfirmandenarbeit setze ich verstärkt auf Spiritualität“, so der neue Pastor.

Als gebürtiger Münsteraner zogen seine Eltern, seine beiden Schwestern und er früh nach Rheinland-Pfalz. Dort verbrachte er in Flörsheim-Dalsheim, einem Dorf westlich von Worms, seine Kindheit und Jugendzeit. „Nach dem Abitur habe ich drei Semester Physik studiert, aber festgestellt, dass dies nichts für mich ist. Ich habe mich dann beruflich neu orientiert. Weil ich mich gerne am Kindergottesdienst beteiligt habe, hatte ich mich der Kirche zugewandt und absolvierte ein theologisches Vorstudium am Studienzentrum Krelingen bei Walsrode.

Zwei Jahre lang hat er sich dem Studium der Altsprachen Hebräisch, Griechisch und Latein sowie der Bibelkunde gewidmet, bevor er Theologie zunächst an den Universitäten Mainz studierte und dann über Heidelberg schließlich an der Uni Hamburg landete.

Viel Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit

„Weil meine Ehefrau, die ich in Mainz kennengelernt habe, eine Anstellung in ihrem Bereich Afrikanistik in Hamburg erhielt, sind wir nach Hamburg gezogen“, schildert Altebockwinkel. Sein Vikariat absolvierte er in Winsen (Luhe). „Das passte nahe unseres Wohnortes Hamburg ideal. Schwerpunkte waren hier die Flüchtlingsarbeit und die täglich gelebte Spiritualität. 

Neben Taufen, Trauungen und Beerdigungen habe ich in der Konfirmandenarbeit mitgewirkt. Dabei habe ich die Menschen stets in ihren entscheidenden Lebensbegegnungen angetroffen“, stellt Altebockwinkel fest. „In meiner Vikariatzeit habe ich die Taize-Andacht eingeführt und ein Gebetsprojekt mit einem befreundeten katholischen Gemeindemitglied umgesetzt. Das war spannend.“

Die offizielle Ernennung zum Pastor verbunden mit dem Einsatz in der Kirchengemeinde Brockel erfolgt mit dem Ordinationsgottesdienst am Sonntag ab 14 Uhr in der Brockeler Kirche durch den Landessuperintendenten des Sprengel Stade, Hans-Christian Brandy, und der Superintendentin Susanne Briese. Die Kirchengemeinde ist dazu herzlich eingeladen. Nach dem Gottesdienst steht ein Empfang im Gemeindehaus an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Kommentare