Richtfest am 30. November geplant

Kita in Bothel: Neubau kostet rund 1,3 Millionen Euro

+
Bürgermeister Heinz Meyer vor dem Rohbau des neuen Kindergartens. 

Bothel - Die Handwerker sind bereits da, die Kinder kommen bald – wieder. Der Bau des neuen Kindergartens in der Verlängerung des Horstweges kommt zügig voran. Das freut natürlich auch Bothels Bürgermeister Heinz Meyer. „Vor sechs Wochen war Baubeginn. Und am Donnerstag, 30. November, wollen wir das Richtfest feiern“, sagt er. Wenn wettertechnisch alles gut geht, „ist voraussichtlich Ende Mai, Anfang Juni der Neubau fertig“, berichtet Meyer.

Spätestens zum neuen Kindergartenjahr 2018 sei das Gebäude bezugsfertig. Nach dem verheerenden Brand des Kindergartengebäudes Anfang des Jahres „mussten wir erst einmal zusehen, wie wir die Kinder unterbringen. Aktuell sind sie im Bürgerhaus, in der Wiedau-Schule und dem Sporthaus des TuS Bothel“, so Meyer. Und: „Das Angebot des Dorfvereins Wittorf als Übergangslösung die leer stehende Grundschule in Wittorf zu nutzen, haben wir gerne angenommen. Und wie ich immer wieder höre, fühlen sich die 85 Kinder mit ihren Erzieherinnen dort auch wohl.“ Die Kleinen werden zu den Betreuungszeiten mit dem Bus oder durch die Eltern nach Wittorf gebracht. Diese Phase wird voraussichtlich noch ein halbes Jahr andauern. 

Nach dem Brand war der damals erst seit wenigen Wochen neu gewählte Bürgermeister Heinz Meyer und der Gemeinderat im Amt und gleich gefordert. Nach intensiven Diskussionen entschied sich der Gemeinderat für einen Neubau mit drei Kindergartengruppen und neu einer Krippengruppe am jetzigen Standort an den Sportplätzen. „Der Neubau kostet 1,3 Millionen Euro, finanziert durch die Brandschadenssumme der Versicherung, dem Land und wir als Gemeinde. An diesem neuen Standort haben wir als Kommune auch die Möglichkeit, den Kindergarten zu erweitern, da wir in der Nähe ein großes Baugebiet planen und wir mit dem Zuzug von Familien rechnen“, schildert er.

Meyer: „Haben nach Brand viel Hilfe erhalten“

„Nach dem Brand haben wir als Gemeinde viel Hilfe aus dem Ort und der Samtgemeinde erhalten. Der Landkreis hat uns damals zugesagt, den Bauantrag so zügig wie möglich zu bearbeiten. Aber die Baugenehmigung hat dann doch länger auf sich warten lassen, als wir erhofft haben“, so Meyer. Denn aus Zeitgründen, um den Botheler Kindern schnell eine neue Bleibe zu schaffen, orientierte sich die Gemeinde an die Pläne der Nachbargemeinde Brockel, die einen neuen Kindergarten an der Grundschule fertiggestellt hatte. Bothel beauftragte denselben Architekten Axel Zimmermann mit dem aktuellen Neubau, passte aber die Pläne dem Bedarf und den örtlichen Gegebenheiten an.  woe

Mehr zum Thema: 

Kita-Brand in Bothel: Feuerwehren nicht sofort informiert

Landkreis zieht Konsequenzen aus Kita-Brand

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Ginsengmarkt in Walsrode

Ginsengmarkt in Walsrode

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Meistgelesene Artikel

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

Kommentare