700 kleine und einige große Gäste

Tag der Milch: Tanz-Alarm auf dem Hof der Neumanns

+
Es war zwar heiß in dem Zelt, aber die rund 700 Gäste machten auch die Show begeistert mit.

Riekenbostel - Von Henning Leeske. Hunderte von Kindern aus dem Landkreis Rotenburg erlebten Kühe und Kälber und sogar zwei Melkroboter live. „Ich bin immer wieder erstaunt, wie die Kinder den Besuch auf einem Milchbauernhof und den Kontakt mit Kühen und Kälbern genießen. Für uns Milchbauern sind diese Hofbesuche eine große Chance, über unsere Arbeit mit den Tieren zu informieren und den Kindern zu zeigen, wo die Milch für ihr Müsli herkommt“, sagte der Vorsitzende der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN), Jan Heusmann, am Freitag zur Eröffnung des Kinderfestes zum Tag der Milch.

Jährlich gastiert die Veranstaltung bei Niedersachsens besten amtierenden Milchbauern – und das ist die Familie Neumann aus Riekenbostel, die die Goldene Olga für 2017 verliehen bekam.

„Wollt ihr einen Tanzalarm auf dem Bauernhof?“, fragte Volker Rosin die einige hundert Kinder im Partyzelt auf dem Hof Neumann. Danach bebte die Tanzfläche nur so, weil die Kitakinder und Grundschüler voller Leidenschaft die bekannten Lieder Rosins mitsangen und tanzten. Das kleine Konzert hatte aber durchaus auch einen pädagogischen Charakter, denn Kinderliedermacher Rosin vermittelte spielerisch viel Wissenswertes über die Kühe und deren Milch.

Volker Rosin stimmte die jüngsten Besucher mit einer Disco auf den Tag der Milch ein.

Bei einer Kuhrallye galt es anschließend, Fragen zu beantworten wie „Wie schwer ist eine Kuh?“ oder „Was frisst sie?“. Auch der Milchkontrollverband hatte einige Fragen über Kälber für die Kinder parat. Die Schüler der agrarwirtschaftlichen Berufsfachschule Rotenburg erklärten den Kleinen alles zu den Robotern im Kuhstall und zum Futter. Nach der interessanten Rallye konnten die Kinder sich auf der Hüpfburg oder im Sandhaufen austoben.

Tag der Milch in die Gemeinde Kirchwalsede

 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske
 © Henning Leeske

Der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Helmut Dammann-Tamke, lobte den internationalen Tag der Milch. „Leider geht heute immer mehr elementares Wissen über Lebensmittel verloren und diese Veranstaltung für die Kinder ist genau richtig, um das zu ändern. Das große Interesse zeigt den Bedarf an Bildung bezüglich Lebensmittel. Diese Art Bildung ist auch ein Teil des Koalitionsvertrages in Hannover“, sagte Dammann-Tamke, der auch selber den Übungsmelkstand ausprobierte.

Viel Prominenz aus dem Landtag, vom Landvolk und aus der Milchwirtschaft, besuchte die Goldene Olga bei den Neumanns am Tag der Milch.

Großen Dank sprachen die Vertreter der LVN den Neumanns für das Öffnen ihres Hofes für die Öffentlichkeit aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Ein Festival, mit dem jeder gut leben kann

Ein Festival, mit dem jeder gut leben kann

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Festival-Caterer residiert im Gasthaus Götze

Festival-Caterer residiert im Gasthaus Götze

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.