„Krüüzfohrt in Schwienestall“

Hemsbünder Theatergruppe probt zurzeit für die Premiere am 10. März

+
Die Theatergruppe Hemsbünde lädt ein zur Premiere des Plattdeutschen Stücks „Krüüzfohrt in Schwienestall“, die am 10. März gefeiert wird. 

Hastedt - Von Henning Leeske. Im Hemsbünder Schweinestall, oder eigentlich im Dörfergemeinschaftshaus (DGH) in Hastedt-Worth, laufen zurzeit die Proben für das neue Stück „Krüüzfohrt in Schwienestall“ auf Hochtouren.

In der Plattdeutschen Komödie von Carsten Lögering geht es in drei flotten Akten im wesentlichen um einen Landwirt (Ingo Bartels), der seinen Lehrjungen die ganze Arbeit machen lässt und ihn dazu noch bei jeder Möglichkeit drangsaliert, wo er nur kann. Selber feiert der Bauer lieber auf dem Schützenfest und lässt sich so richtig volllaufen. So erfährt der arme Landwirtschaftsazubi Jan (Sven Bömeke) ganz unmittelbar, dass Lehrjahre keine Herrenjahre sind. Da kommt der volltrunkene Zustand inklusive massiver Erinnerungslücken des Chefs natürlich gerade recht, um den alten Knochen mit einer angeblich gewonnenen Kreuzfahrt aus dem Weg zu räumen. Schließlich hat Jan ja mehr als ein Auge auf die Bauerstochter Anna (Maren Holtermann) geworfen. Als dann noch die verschollene Schwester von Bauer Speckmann auftaucht, sind weitere Verwicklungen und Missverständnisse programmiert. Klatschspalte Lisa Poppe (Ulrike Bömeke) hält dabei freilich nicht nur das Publikum auf dem Laufenden. Ob der Sven seine Anna letztendlich noch bekommt, können die Zuschauer zunächst bei der Premiere am Samstag, 10. März, ab 20 Uhr im DGH Hastedt-Worth erfahren.

Ingo Bartels, der die Hauptrolle spielt, bestätigte bei der Probe den Spaßfaktor bei dem Stück. „Alle, die es vorher gelesen hatten, mussten schon bei der Lektüre viel lachen“, sagte Bartels. „Es hat jedenfalls keine Überlänge“, bestätigte Souffleuse Annette Bürger.

Die Theatergruppe Hemsbünde ist schon seit Jahren bestens miteinander eingespielt, da beispielsweise Günter Wulff schon mehr als 40 Jahre Bühnenerfahrung verfügt. Auch Marlies von Elling hat gerade ihr 25. Bühnenjubiläum und kann es gar nicht erwarten, im bereits fertiggestellten, aber streng geheimen Bühnenbild die Zuschauer zu unterhalten. Schließlich gehe es den Laienschauspielern darum, einen lustigen Abend mit den Gästen zu verbringen. „Ich bringe die Leute immer gerne zum Lachen“, schildert Bartels seine Motivation für die etlichen Probenabende. „Mal in eine ganz andere Rolle zu schlüpfen und einen ganz anderen Charakter zu spielen“, das mache Daniela Wübbena besonders viel Spaß auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Diesen Enthusiasmus für das Plattdeutsche Schauspiel kann man nach der Premiere auch noch am Freitag 16. März, ab 20 Uhr oder am 17. und 18. März (Samstag und Sonntag) ab 15 Uhr bewundern. Karten gibt es für sieben Euro ab dem 19. Februar von 18 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 0174 / 8564569 oder an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Meistgelesene Artikel

Maisfeldfete ein großer Erolg

Maisfeldfete ein großer Erolg

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Senior tötet Wespen mit Gasbrenner

Senior tötet Wespen mit Gasbrenner

Kommentare