Veranstalter des „Erntefest:All:Over´“ bestätigen „Another Girl Called Josephine“

Sie klingen wie die „Peppers“

Bestätigt: „Another Girl Called Josephine“ treten am 2. September beim Söhlinger „Erntefest:All:Over“ auf.

Söhlingen - Zuwachs im Line-up für das Söhlinger „Erntefest:All:Over“: Mit „Another Girl Called Josephine“ gaben die Veranstalter nun eine aufstrebende Band aus dem Nordkreis bekannt, die die 21. Auflage Anfang September eigenem Bekunden nach kräftig aufmischen möchte.

Eine Herzensangelegenheit des E:A:O, so der abkürzende Name für das Kultspektakel, sei es seit der ersten Veranstaltung gewesen, jungen Bands aus dem Landkreis eine Auftrittsmöglichkeit zu geben, sagt Mitveranstalter Olaf Precht. „Und da passt die 2012 gegründete Formation genau rein.“ Ein paar Leuten des erweiterten Helferkreises sei die Gruppe auf einem Geburtstag aufgefallen. Deren Empfehlung an Booking-Chef Christian Meyer habe dann ihr Übriges getan. „Die Band erinnert an Größen wie Red Hot Chili Peppers und Rage Against The Machine“, befindet Meyer.

Dass die Barcheler in Top-Form sind, haben sie im vergangenen Jahr beim „Local Heroes“-Bandwettbewerb bewiesen, den sie auf Kreisebene gewannen. In Folge schafften es die Jungs über das Regional- und Landeshalbfinale sogar bis ins Landesfinale in Hannover. „Vor ihnen gelang das bereits den Bands The Daily Story und To The Marrow, die beide ebenfalls schon bei uns zu sehen waren“, bemerkt Precht nicht ganz ohne Stolz.

Vorverkauf soll im Juni starten

Die aus der Nähe von Bremervörde kommenden „Another Girl Called Josephine“ ist somit nun schon die zweite Band, die den Nordkreis beim E:A:O vertritt. Bisher gibt es von ihnen auf Soundcloud eine EP zu hören, und in diesem Jahr geht es dann fürs Erstlingswerk ins Studio. „Man kann sich also auf eine eingespielte, hungrige Band freuen, von der man in Zukunft sicher noch einiges hören wird“, meint Christian Meyer.

Neben „Josephine“ sind auch „Anchors & Hearts“ bereits gesetzt. Drei weitere Bands sollen das Line-up noch erweitern, kündigen die Veranstalter an. „Hierbei wird vor allem Wert auf Lokalkolorit und die entsprechende Qualität gelegt.“

Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung am 2. September startet im Juni. - lw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Kommentare