Hemslinger Gemeinderat diskutiert Raumordnungsprogramm

Zu klein: Potenzialflächen für Windkraft sollen entfallen

Langfristig bleiben die Windkraftanlagen in Söhlingen bei einer maximalen Höhe von 100 Metern bestehen. - Foto: Woelki

Hemslingen - So viel steht fest: Die bestehende Windkraftfläche in Söhlingen bleibt so wie sie ist. Und mögliche Potenzialflächen für ähnliche Anlagen sollen im Gemeindegebiet auch nicht entstehen. Zu wenig Platz, befand jetzt der Hemslinger Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung.

Der Entscheidung war eine lebhafte Diskussion rund um den Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogrammes (RROP) des Landkreises vorausgegangen. Bis zum 31. Mai ist die die Gemeinde, wie alle anderen Kommunen im Kreis auch, zur Abgabe einer Stellungnahme aufgefordert.

„Die möglichen Flächen im Westen liegen alle unter der Mindestgröße von 50 Hektar und sind zu klein“, erklärte Hemslingens Bürgermeister Henry Gerken (SPD). Und: „Die bestehende Windkraftfläche wird nicht angefasst. Dort werden in den kommenden Jahrzehnten keine Anlagen hinkommen, die eine Gesamthöhe von 100 Meter überschreiten.“

Erholungsentwicklung ist wichtiger Aspekt

Allerdings enthält der Entwurf des RROP für Hemslingen nicht mehr den Aspekt Erholungsentwicklung. Hier drängen die Politiker darauf, dass der Landkreis ihn wieder aufnimmt. Jetzt werden Argumente gesammelt, um die Forderung entsprechend zu untermauern.

Zudem beschäftigte sich der Rat mit diversen Förderanträgen von Vereinen und gewährte jeweils einen Zuschuss von 250 Euro der Blaskapelle Hemslingen, den Schützenvereinen Hemslingen und Söhlingen, dem Landfrauenverein Hemslingen-Söhlingen und dem Förderverein der örtlichen Kindertagesstätte.

Auch plant die Gemeinde, auf dem Spielplatz an der Deepener Straße eine Nestschaukel aufzubauen. Die Verwaltung wird dazu Angebote einholen.

woe

Mehr zum Thema:

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 nach Unfällen wieder frei

A1 nach Unfällen wieder frei

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Nach Gefahrgut-Unfall: Einsatz für die „Aufräumer“

Nach Gefahrgut-Unfall: Einsatz für die „Aufräumer“

Kommentare