Kirchwalseder Schüler bekommen gesunde Nascherein mundgerecht serviert

Leckere Vitaminbomben von den Obst-Omas

+
Die Obst-Omas mit Schulleiterin (v.l.) Sabine Bassen, Mareike Willenbrock, Renate Groth, Barbara Intemann, Marita Diercks, Marion Uelzen, Renate Vesper, Sylke Uelzen-Luttmann und Gertrud Schwacke.

Kirchwalsede - An drei Tagen in der Woche gibt es frisches Obst und Gemüse für alle Klassen. Und das auch noch mundgerecht zubereitet, lecker anzuschauen. Klar, dass alle Schüler der Kirchwalseder Grundschule begeistert zugreifen, weil sie sich auf diesen Vitamin-Kick zum gemeinsamen Frühstück freuen. Aber all das funktioniert nur mit den sogenannten Obst-Omas.

Die Schule Kirchwalsede legt als zertifizierte Kneipp-Grundschule großen Wert auf eine gesunde Ernährung und nimmt daher laut Mitteilung bereits im zweiten Jahr an dem vom Land Niedersachsen finanzierten EU-Programm „Schulobst und -gemüse“ teil.

Beliefert wird die Schule vom Hof Bassen aus Scheeßel mit leckeren und abwechslungsreichen Vitaminbomben. Um eine Verlängerung für ein weiteres Jahr zu erhalten, musste die Schule in ihrer Bewerbung nachweisen, dass das Thema „Ernährung“ in ihrer Bildungseinrichtung einen hohen Stellenwert hat.

In Kirchwalsede ist das der Fall: Neben dem sogenannten Ernährungsführerschein steht in Klasse 3 eine umfangreiche Unterrichts-einheit im Rahmen des Gesundheitsprogramms Klasse 2000 auf dem Lehrplan sowie erstmals in diesem Schuljahr in Kooperation mit den Landfrauen das Kochen mit Getreide.

Darüber hinaus wird 14-tägig ein gesundes Schulfrühstück von Eltern angeboten, auf das sich alle sehr freuen.

Auf Initiative von Marita Diercks, Vertrauensfrau der Landfrauen in Kirchwalsede und Großmutter zweier Schülerinnen, schnippeln in diesem Schuljahr weitere vier Omas und eine Mutter an drei Tagen in der Woche Apfel, Mohrrübe und Co., richten alles appetitlich auf Tabletts an und erfreuen die Klassen zum gemeinsamen täglichen Frühstück mit diesem frischen Zusatzangebot.

Unterstützt werden sie dabei von Mareike Allermann, die in diesem Schuljahr im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes dem Kollegium helfend zur Seite steht. Das saisonale Obst kommt weitgehend aus der Region. „Erdbeeren und Weintrauben waren natürlich der Renner, aber auch Karotten, Gurke, Kohlrabi und Wassermelone kommen immer wieder gut an,“ weiß Barbara Intemann, Leiterin der Grundschule, die sich auf diesem Weg für den „keineswegs selbstverständlichen Einsatz der Damen“ bedankt.

jw

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare