Gemeinderat für Grundstück auf altem Campingplatz

Bothel: Neuer Kindergarten-Standort beschlossen

An der nordwestlichen Ecke des alten Campingplatzes in Bothel soll der neue Kindergarten entstehen. - Fotos: Leeske

Bothel - Der Gemeinderat Bothel hat einen Teil des ehemaligen Campingplatzes als neuen Standort des Kindergartens Bothel auserkoren und mit den sechs Stimmen der CDU-Fraktion beschlossen. Bei zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen überwiegte die Mehrheit beim Votum zur Überplanung des Sondergebietes Campingplatz. Zunächst gab es ausführliche Erläuterungen zu dem gedachten Grundstück direkt neben dem Sportplatz durch das Ingenieurbüro Instara aus Bremen.

In einem Schallgutachten sei kein sogenannter Schallkonflikt mit dem Umfeld auszumachen, da der Grenzwert von 55 DBA (Schalldruck) eingehalten werde. Hierbei wurde insbesondere die Beeinträchtigung durch den benachbarten Sportplatz berücksichtigt. 

Diese Frage kam in der anschließenden Bürgerfragestunde nochmals zur Sprache. Auch die im Umkreis gelegenen Biogasanlage, Schweinemast oder Milchviehhaltung bedeutet kein wesentliches Hindernis nach der Geruchsimmissionsrichtlinie (GIRL), weil der Grenzwert von zehn Prozent Miefbelastung im Jahr mit nur vier Prozent deutlich unterschritten werde.

Wachsender Bedarf an Kitaplätzen

Weiter wurde eine maximale Gebäudehöhe von acht Metern in der Bebauung festgelegt und bereits von dem Architekten Marco Zimmermann berücksichtigt worden. Laut Instara sei durch das geplante Ausweisen weiterer Wohnbaugebiete in Bothel auch ein wachsender Bedarf an Kitaplätzen gegeben. Dadurch sei das Ausweisen einer größeren Fläche für den Zweck Kindergarten gerechtfertigt.

Bürgermeister Heinz Meyer (CDU) unterbrach die Sitzung nach der Abstimmung, um den anwesenden Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich bei der Expertin des Planungsbüros Instara direkt zu erkundigen. Dabei bestimmten die Fragen vor allem ein Thema: Was wird aus dem Rest des alten Campingplatzes? Wann wird der Grund zum Wohnbaugebiet? Zunächst solle der Kindergarten in der nordwestlichsten Ecke des Grundstückes entstehen und danach könne mit einem beschleunigten Masterplan frühestens im vierten Quartal der Rest der Fläche als Wohngebiet ausgewiesen werden.

Zusätzlicher Parkplatz ist möglich

Auch die nordöstliche Ecke der Fläche wurde thematisiert, da diese ungeeignet für eine Wohnbebauung sei. Auf Vorschlag der CDU könne hier ein zusätzlicher Parkplatz für den Sportplatz oder den Tennisplatz entstehen. Die Abtrennung des Kindergartens bei diesem Verfahren habe auch laut Meyer Priorität gehabt, da so der dringende Ersatz für den abgebrannten Kindergarten schneller erreicht werden könne. Außerdem nannte er auf Rückfrage das gewählte Grundstück als alternativlos für einen schnellen Neubau der Kita.

Weitere Nachfragen bezogen sich auf den eventuellen Schallkonflikt mit dem benachbarten Sportplatz mit einem zukünftigen Wohngebiet, weil in dem Gutachten von 18 lauten Veranstaltungen pro Jahr im näheren Umfeld ausgegangen wurde. 

Hierbei sollten eben auch Events im Bürgerhaus Bothel und dem Tennisplatz berücksichtigt werden. Ebenfalls war geplant, sich in der Sitzung mit der Verstärkung des Daches beim alten Kindergarten zu beschäftigen, das durch den Brand stark beschädigt wurde. Dieser Punkt wurde allerdings kommentarlos von der Agenda gestrichen, obwohl hier wohl auch rein äußerlich Handlungsbedarf besteht. 

Feuer in Bothel: Kindergarten abgebrannt

lee

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Riesige Trödelmeile in Westerholz

Riesige Trödelmeile in Westerholz

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

Von „Russland-Astrologie“ und Recherche in Satiresendungen

Von „Russland-Astrologie“ und Recherche in Satiresendungen

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Kommentare