Gemeinderat zum Thema Kita-Zukunft in Kirchwalsede

Hornhardt-Antrag scheitert

Der Kirchwalseder Gemeinderat (hier mit Planer Matthias Diercks) hat in einem Klassenzimmer der Grundschule getagt. Natürlich auf Abstand. Foto: Leeske

Kirchwalsede - Von Henning Leeske. Gabriele Hornhardt (Bürgerliste) ist mit ihrem Antrag im Kirchwalseder Gemeinderat an den sechs Gegenstimmen gescheitert, die Einwohner des Orts über die Zukunft des Kindergartens entscheiden zu lassen.

Bekanntlich favorisiert die Mehrheit der Politiker einen Umzug der Kinder in das ehemalige Sparkassengebäude, das die Gemeinde bereits erworben hat. Allerdings sind dort noch bauliche Erweiterungen nötig. Hornhardt hingegen möchte gerne die Kinder weiterhin im alten Fachwerkhaus betreut wissen. Das Problem ist nur: Die Eigentümer des Hauses haben den Pachtvertrag zum 31. Dezember 2021 gekündigt.

Die Zuspitzung auf die Neuordnung der Kinderbetreuung hatte sich schon bei der Genehmigung der Tagesordnung angekündigt. Ratsherr Rolf Luttmann (Bürgerliste Kirchwalsede) wollte im nichtöffentlichen Teil der Sitzung die Verlängerung des Pachtvertrages für den Kindergarten an alter Stelle beraten. Hornhardt wollte sogar den Punkt der Auftragsvergabe der Planungsleistungen für den Umbau der alten Sparkasse aus den Beratungen hinter verschlossen Türen streichen lassen. Luttmann fand Zustimmung, Hornhardt nicht.

Im öffentlichen Teil wurde über den Hornhardt-Antrag einer Einwohnerbefragung beraten. „Die Einwohner sind nicht ausreichend beteiligt worden“, begründete die Ex-CDU-Politikerin. Viele Einwohner seien überhaupt nicht einverstanden mit dem Kindergarten in der alten Sparkasse und für einen Verbleib am alten Standort. So habe sie ein völlig anderes Meinungsbild in der Bevölkerung wahrgenommen als der Rest des Rates und sie unterstellte Bürgermeisterin Ursula Hoppe (CDU), den Umbau „durchdrücken“ zu wollen.

Hoppe entgegnete: „Wir haben uns viele Gedanken gemacht für den richtigen Standort. Die Unterstellung, dass die Einwohner nicht richtig gehört worden seien, finde ich nicht in Ordnung.“ Ein neutrales Preisgericht habe das beste Konzept für den Umbau ausgewählt.

„Dein Antrag ist nicht bis zu Ende durchdacht. Wir haben junge Leute im Rat. Ich finde, auf diese Generation sollte man hören“, polterte Henning Böhling (CDU) in Richtung Hornhardt und wies darauf hin, dass der Pachtvertrag der Kita an alter Stätte zum Ende des kommenden Jahres gekündigt sei. Sein Parteifreund Holger Böhling beschwerte sich, dass er immer noch nicht die unterlegenen Konzepte für den Sparkassenumbau einsehen konnte.

Als jüngere Ratsleute meldeten sich Oliver Diercks und Anke Widmer (beide CDU) zu Wort, indem sie sich vehement gegen den Vorwurf wehrten, einen „schönen neuen Kindergarten“ für den eigenen Nachwuchs bauen zu wollen. „Ich bin gegen die Befragung, weil die Bürger nicht wie wir das Hintergrundwissen zu den Kosten haben können. Ich lasse es aber nicht auf mir sitzen, die eigenen Kinder zu bevorzugen“, wurde Widmer deutlich. Sie habe nämlich mehr positive Rückmeldungen für den Umbau der Sparkasse erfahren.

Offenbar sind Verkaufsverhandlungen der Gemeinde mit der Besitzerin des alten Kindergartens anscheinend an vollkommen unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert. Vor diesem Hintergrund plädierte Rolf Luttmann dafür, dass das Grundstück für Kirchwalsede erhalten bleibe. Ein Konzept und die Kosten für den zukunftsweisenden Umbau des Fachwerkgebäudes kam aber nicht zur Sprache.

Gabriele Hornhardt kündigte nach dem Scheitern ihres Antrags aber an, dass sie ein Bürgerbegehren ins Leben rufen wolle. „Das hat lediglich die Frage zum Gegenstand, ob das Kindergartengelände von der Gemeinde gekauft werden soll“, so Hornhardt gegenüber unserer Zeitung. Das Bürgerbegehren erfordere, dass mindestens zehn Prozent der wahlberechtigten Einwohner das Begehren mit Ihrer Unterschrift unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Interview am Wochenende: Schulleiterin Susanne Enders geht in den Ruhestand

Interview am Wochenende: Schulleiterin Susanne Enders geht in den Ruhestand

Neuer Lebensraum für Wildbienen

Neuer Lebensraum für Wildbienen

Intensiver Gedankenaustausch bei Simbav

Intensiver Gedankenaustausch bei Simbav

Corona und die lieben Finanzen

Corona und die lieben Finanzen

Kommentare