Mühlenverein bietet Kalender zum Wintermarkt

Historisches aus Brockel

Das Deckblatt des Kalenders.

Brockel - Von Tobias Woelki. Sabine May, Burkhard Sackmann, Manfred Tödter und Kurt Lohmann haben in den vergangenen Wochen und Monaten wieder unzählige Fotos gesichtet und Dokumente gewälzt, die irgendwie mit Brockel in früheren Jahren zu tun haben.

Die besten Bilder haben es in den Kalender 2020 mit historischen Motiven rund um Brockel geschafft, der zum anstehenden Mühlenfest am kommenden Samstag traditionell dem Publikum präsentiert wird. Aber natürlich nicht nur das, denn zu kaufen ist er natürlich auch. 17,50 Euro kostet ein Exemplar, das nach Aussage des Mühlenvereins in keinem Haushalt des Dorfs fehlen sollte.

„Mit viel Engagement hat das Team den Kalender erneut fertiggestellt“, dankt Vereinsvorsitzender Gerd Krüger. Dessen Mutter Anneliese hatte vor vielen Jahren den Kalender erstmals aufgelegt und schon im ersten Jahr waren die Exemplare restlos vergriffen. Der Verkauf erfolgt während des Wintermarkts. Darüber hinaus kann er bei der Firma Krüger Gartengeräte an der Bahnhofstraße und bei Jutta Dittmers an der Scheeßeler Straße erworben werden.

Die altehrwürdige Windmühle bildet also am Samstag, 23. November, von 11 bis 18 Uhr die Kulisse für den ehemaligen Nikolausmarkt, der nun Wintermarkt heißt. Der Galerieholländer ist dann außen und innen winterlich beleuchtet, was besonders in den Abendstunden ein begehrtes Fotomotiv ist.

Vor der Mühle dürfen die Besucher wieder Stände und Buden mit Glühwein und Bratwurst erwarten. Im Inneren finden die Gäste im Untergeschoss einen Drechsler, der seine Produkte vor den Augen der Besucher vor Ort produziert und anbietet. Im Obergeschoss befindet sich das Café des Mühlenvereins Brockel. Dort gibt es heiße Getränke sowie verschiedene Kuchen. „Dort trifft man sich gern zum Klönschnack“, so Kröger. Die Gitarrengruppe Brockel untermalt im Café die Stimmung mit winterlichen Liedern.

Vom Café aus kann jeder über einen Durchgang das Obergeschoss im Nebengebäude erreichen. Diese Etage beherbergt Ausstellungen des historischen dörflichen Lebens. Darin integriert finden die Besucher verschiedenste Stände, mit selbst gebastelten, gestrickten und gehäkelten Produkten. Aber auch ein Stand mit ganz besonderen Kerzen lädt zum Verweilen ein. Honig und viele andere Artikel werden ebenfalls zum Kauf angeboten. Eine große Tombola mit schönen Preisen wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Der Verkauf der Lose beginnt ab 11 Uhr. „Die gibt es so lange der Vorrat reicht“, informiert Kröger.  jw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Neuer Lebensraum für Wildbienen

Neuer Lebensraum für Wildbienen

Interview am Wochenende: Schulleiterin Susanne Enders geht in den Ruhestand

Interview am Wochenende: Schulleiterin Susanne Enders geht in den Ruhestand

Intensiver Gedankenaustausch bei Simbav

Intensiver Gedankenaustausch bei Simbav

Corona und die lieben Finanzen

Corona und die lieben Finanzen

Kommentare