Sparkasse Scheeßel schließt SB-Filiale

Hemslingen ohne Geldautomat

Sabine Holsten und Henry Meyn haben den von vielen Hemslinger und Söhlinger Bürgern unterschriebenen Protest bei der Sparkasse Scheeßel abgegeben.
+
Sabine Holsten und Henry Meyn haben den von vielen Hemslinger und Söhlinger Bürgern unterschriebenen Protest bei der Sparkasse Scheeßel abgegeben.

Hemslingen – Die Selbstbedienungsfiliale der Sparkasse Scheeßel in Hemslingen gibt es nicht mehr. „Sie war schlicht unwirtschaftlich“, ist aus der Zentrale an der Beeke zu hören. Seit Ende der vergangenen Woche müssen die Kunden der Bank aus Hemslingen und Söhlingen die SB-Filiale in Brockel nutzen, wenn sie nicht weit fahren wollen.

Das passt naturgemäß nicht jedem. „Wir verlieren jetzt den letzten Rest an Service und das ist bei vielen Menschen nicht nachvollziehbar. Als Begründung werden die Kosten angegeben. Da werden die Bedürfnisse der Menschen auf Kosten reduziert“, schimpft Sabine Holsten, Grünen-Politikerin aus Hemslingen.

„Es gilt eine Reihe von Fakten und Argumenten abzuwägen, bevor man so einen Schritt geht“, unterstreicht hingegen der Scheeßeler Sparkassenvorstand. Jürgen Lange und Olaf Achtabowski erklären: „Vor genau fünf Jahren wurde das Beratungsgeschäft nach Bothel verlagert. In das Geschäftsstellengebäude zog eine Steuerberatungskanzlei ein. Die SB-Geräte der Sparkasse sind im Eingangsbereich verblieben. Aber wir haben einen deutlich zurückgehenden Nutzungsbetrieb festgestellt.“

Auslöser für die Entscheidung sei auch gewesen, dass die vorhandenen SB-Geräte zur Alt-Generation gehörten, die für einen nennenswerten fünfstelligen Betrag gegen neue Automaten ersetzt werden müssten. Auch der Gebrauch von Bargeld sinke stetig, so Olaf Achtabowski. „Das bargeldlose Bezahlen spielt Geschäften, Restaurants, Supermärkten und vielen Dienstleistern positiv in die Karten. Bargeldhaltung ist teuer und mit einem Sicherheitsrisiko verbunden.“ Im Hemslinger Einkaufsmarkt könne im Übrigen neben dem bargeldlosen Bezahlen auch Bargeld „abgehoben“ werden.

Beratung in Bothel, SB in Brockel

Die Banker verstehen, dass es besonders der älteren Generation schwerer falle, sich auf Veränderungen einzustellen. „Für viele Bankdienstleistungen braucht man aber nicht mehr in die Sparkasse oder an das SB-Gerät zu gehen“, so Achtabowski. „Vieles lässt sich mittels Online-Banking oder per Telefon abwickeln.“ Außerdem sei die Wegstrecke von Hemslingen und Söhlingen zur SB-Filiale nach Brockel deutlich kürzer als die Durchschnittsstrecke, die Bankkunden in Deutschland zu ihrer nächstgelegenen Filiale zurücklegen müssten.

Andere Banken würden es im Übrigen nicht besser machen. „Welchen SB-Service bieten Großbanken, die Postbank und Direktbanken in unserer Region? Fast keinen. Gerne werden Kunden dieser Institute auf die per Verordnung preislich gedeckelte Nutzung der SB-Geräte der Sparkassen verwiesen. Dieses Ausnutzen zu unseren Lasten kann uns nicht gefallen“, betont Jürgen Lange.

Die meisten Sparkassen- und Bankkunden würden mittlerweile die digitalen Möglichkeiten nutzen. „Das ist künftig der weitere Weg. Wir sind Kaufleute und prüfen, was auf lange Sicht betriebswirtschaftlich Sinn ergibt und was nicht“, verdeutlichen die Geschäftsleiter. „Emotionen gehören dazu und es ist gut, dass sie gezeigt werden. Mit vielen Argumenten können wir unsere Entscheidung untermauern. Gerne helfen wir Kunden, die nach einer Lösung für ihre künftige Versorgung mit Bankdienstleistungen suchen.“

Sabine Holsten ärgert sich aber auch über die Art und Weise, wie die Schließung kommuniziert worden sei: „In einer Ecke hing ein kleines Plakat, erst ziemlich spät wurden zwei Plakate im vorderen Bereich platziert.“ Online-Banking könne gerade für ältere Menschen nicht ausschließlich die Lösung sein. „Fehler in der Technik oder der Anwendung weil Menschen Fehler machen, führen dazu, dass Kriminelle diese Fehler ausnutzen können.“

Sparkassen seien nach Holstens Meinung keine Konzerne, „die auf Teufel komm raus Gewinne machen sollten und dürfen. Sparkassen sind ein Zweckverband. Da kommt zwangsläufig die Frage auf, welche Zwecke haben sie zu verfolgen und welchen Zweck verfolgen sie wirklich?“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Landkreis Rotenburg: Traktor verteilt massenweise Hühnermist im Dorf

Landkreis Rotenburg: Traktor verteilt massenweise Hühnermist im Dorf

Landkreis Rotenburg: Traktor verteilt massenweise Hühnermist im Dorf
Razzia im Landkreis Rotenburg: Zoll und Polizei gehen gegen Clan-Kriminalität vor

Razzia im Landkreis Rotenburg: Zoll und Polizei gehen gegen Clan-Kriminalität vor

Razzia im Landkreis Rotenburg: Zoll und Polizei gehen gegen Clan-Kriminalität vor
Weber packt mit an

Weber packt mit an

Weber packt mit an
Landkreis Rotenburg: Frau kracht in Traktor und stirbt

Landkreis Rotenburg: Frau kracht in Traktor und stirbt

Landkreis Rotenburg: Frau kracht in Traktor und stirbt

Kommentare