Gemeinderat beschließt Bebauungsplan

13 Grundstücke für Kirchwalsede

Mitten im Ortskern von Kirchwalsede entstehen 13 neue Baugrundstücke. Foto: Leeske

Kirchwalsede – Der Bedarf an Baugrundstücken im ländlichen Raum ist auch in Krisenzeiten besonders groß. Daher soll die Nachfrage an den 13 neuen Grundstücken am Buchenweg direkt im Ortszentrum von Kirchwalsede schon jetzt stark sein. Mit dem Beschluss zum Bebauungsplan in der vergangenen Gemeinderatssitzung geht es nun auch mit großen Schritten weiter und schon in diesem Jahr soll mit der Erschließung, also den Tiefbauarbeiten begonnen werden.

Matthias Diercks und Roman Lauchart von der Planungsgruppe Nord stellten den Bebauungsplan in den Details vor. Das Entwässerungskonzept gestalte sich dahingehend komplex, weil das Gebiet genau auf einer Wasserscheide liege und somit gleich drei Regenwasserrückhaltebecken das Oberflächenwasser aufnehmen sollen. Daher muss ein Becken ganz neu geschaffen werden, um insbesondere Starkregenereignisse bewältigen zu können. Dazu kommen noch die Notüberlaufschächte und Flächen für eine Oberflächenversickerung.

Der Großteil der Grundstücke werde über eine neue Stichstraße mit Wendehammer erschlossen, die zunächst als Baustraße gestaltet werde, bis nach den Bautätigkeiten die deckende Asphaltschicht aufgetragen werde. Während des Verfahrens wurden 13 Bäume auf der Fläche gerodet, weshalb die Verpflichtung im Bebauungsplan aufgenommen wurde, auf jedes Grundstück einen Baum zu pflanzen. „Dies wurde festgelegt, um möglichst gleichwertigen Ersatz zu schaffen. Daher müssen die neuen Bäume einen Stammumfang von mindestens 14 bis 16 Zentimetern haben“, so Diercks. Also müssen die neuen Grundstücksbesitzer mehr als nur kleine Setzlinge einpflanzen, um den Verlust zu kompensieren. Immerhin dürfen die Häuslebauer aber so flexibel sein und bestimmen, wo das neue Grün auf ihrem Baugrund wachsen soll.

Im Haushalt der Gemeinde Kirchwalsede sind die Erschließungskosten in Höhe von 115 000 Euro bereits berücksichtigt, sodass noch in diesem Jahr mit den ersten Tiefbauarbeiten begonnen werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Versuch

Ein neuer Versuch

Brandstiftungs-Verdacht: 20-Jähriger soll Carport entzündet und Strohballen-Brand gelegt haben

Brandstiftungs-Verdacht: 20-Jähriger soll Carport entzündet und Strohballen-Brand gelegt haben

Zuverlässig bis zum Schluss

Zuverlässig bis zum Schluss

Unter erschwerten Bedingungen

Unter erschwerten Bedingungen

Kommentare