Botheler Familien starten Aktion für krebskranken 15-Jährigen

Glühwein-Charity-Party für den 15-jährigen Ben

Birgit (v.l.) und Olaf Bohling, Oliver Rumpf und Ariane Kolkmann-Rumpf laden für morgen Nachmittag zur Glühwein-Charity-Party nach Bothel ein. Der Erlös der Getränke und einer Tombola ist für die Knochenmark-Spenderdatei bestimmt. - Foto: Woelki

Bothel - Von Tobias Woelki. In Bothel werden Lebensretter gesucht. 15-jährige Ben aus dem thüringischen Greiz braucht dringend Hilfe. Er ist erneut an akuter myeloischer Leukämie (AML) erkrankt. Sie gilt als die aggressivste Form des Blutkrebses. Helfen kann ihm nur eine Stammzellenübertragung. Und dabei wollen die Unternehmerehepaare Oliver und Ariane Kolkmann-Rumpf und Birgit und Olaf Bohling aus Bothel helfen – unter anderem durch eine Charity-Glühwein-Party, die am Sonntag steigt.

Ben und viele weitere tausend Leukämiekranke sind bei der Suche nach einem genetischen Zwilling auf Unterstützung angewiesen. Die Familien Kolkmann-Rumpf und Bohling haben seit Ende Oktober zusammen mit Freunden und Bekannten viele ihrer Vortragsveranstaltungen genutzt, um Typisierungen durchzuführen. Denn Ben ist der Sohn von Muck Heigl, einem Kollegen von Oliver Rumpf, seiner Ehefrau Ariane Kolkmann-Rumpf und dem Ehepaar Bohling.

Mit einem Wattestäbchen werden im Mund Proben genommen, durch die die Eignung als Stammzellspender festgestellt werden kann. In wenigen Wochen sind so deutschlandweit über 4 000 Speichelproben gesammelt worden, weitere 6 000 Speichelsets sind noch unterwegs und können bald ebenfalls ausgewertet werden. Das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellenregister (NKR) aus Hannover und die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) erfassen die Laborauswertungen in einer weltweiten gemeinsamen Datenbank. Das NKR und die DKMS finanzieren sich ausschließlich über Spenden. Jede Auswertung kostet 35 Euro.

Nun liegt der Schwerpunkt auf Spendensammlungen, um die vielen tausend Proben schnellstmöglich auswerten zu können. „Wir haben uns überlegt, wie wir die Spendenbereitschaft erhöhen können und kamen auf die Idee, eine Tombola zu veranstalten“, erklärt Ariane Kolkmann-Rumpf. Dafür haben verschiedene Unternehmen aus dem Landkreis Rotenburg in weniger als zwei Tagen viele wertvolle Preise zur Verfügung gestellt. Unter anderem Wellness- und Verzehrgutscheine in einem Fünf-Sterne-Hotel, Fitness- und Seminargutscheine, ein Cabrio-Wochenende und vieles mehr.

Während einer privaten Feier und auf dem Botheler Weihnachtsmarkt haben die beiden Familien Lose verkauft und weiteres Geld gesammelt. „Nach zwei Tagen waren die ersten 1 000 Euro zusammengekommen, sodass weitere 28 Speichelproben ausgewertet werden können“, freut sich Olaf Bohling.

Morgen ab 17 Uhr veranstaltet er bei sich in Bothel an der Straße Im Est eine Charity-Glühwein-Party. Den Glühwein spendet ein örtlicher Einzelhändler. „Die Gäste spenden jeden Euro für ihren Glühwein eins-zu-eins für weitere Auswertungen und können dabei tolle Preise gewinnen“, hoffen die Familien auf viele Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Alte Schule auf der Auto Show in New York

Alte Schule auf der Auto Show in New York

Meistgelesene Artikel

Ein Traum mit roten Blüten

Ein Traum mit roten Blüten

Brand in Visselhövede: Bewohner retten sich aus Mehrfamilienhaus

Brand in Visselhövede: Bewohner retten sich aus Mehrfamilienhaus

Nur noch wenige Restbestände

Nur noch wenige Restbestände

Mona Mamerow: „Jeder hat sein Päckchen zu tragen“

Mona Mamerow: „Jeder hat sein Päckchen zu tragen“

Kommentare