Genossin ist neue Stellvertreterin des Botheler Samtgemeindebürgermeisters

Niederlage für die CDU: Schmidt sticht Kregel aus

+
Erika Schmidt

Bothel - Die Bothelerin Erika Schmidt ist die neue stellvertretende Bürgermeisterin der Samtgemeinde. Während der Sitzung des Samtgemeinderats am Dienstagabend setzte sich die Sozialdemokratin gegen Annegret Kregel (CDU) durch, die später einstimmig als zweite Stellvertreterin gewählt wurde.

Die geheimen Wahlen bergen eine gewisse Brisanz, da zumindest ein Ratsmitglied der Union seiner Fraktions-chefin die Gefolgschaft verweigert hat. Denn von der CDU-Mehrheitsfraktion fehlte Günther Acimovic, Günter Röhrs kam später, als die Wahl bereits gelaufen war. Damit waren die CDU-Ratsstühle nur mit neun Personen zum Zeitpunkt der Wahlen besetzt. Bei der Opposition fehlten Manfred Keitz (SPD), Carolin Muschter (WSB) und Gabriele Hornhardt (parteilos). Damit zählte die Opposition acht Ratsmitglieder. Zusammen mit Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle waren 18 stimmberechtigte Ratsmitglieder anwesend.

Bei der geheimen Wahl zur stellvertretenden Bürgermeisterin schlug die CDU Amtsinhaberin Annegret Kregel und die SPD Erika Schmidt vor. Nach dem ersten Wahlgang setzte sich keine der beiden Frauen durch. Im zweiten Wahlgang reichte dann die einfache Mehrheit. Dabei entfielen auf Kregel sieben Stimmen und auf Schmidt neun Stimmen bei zwei Enthaltungen.

„Das kommt ja wirklich überraschend“, sagte Erika Schmidt erfreut und nahm die Wahl dankend an. Die CDU-Ratsmitglieder schauten etwas irritiert bis missmutig, da sie wussten, dass mindestens einer der ihren Kregel das Ehrenamt nicht so richtig zutraut.

Bei der Wahl zur zweiten Vertreterin des Samtgemeindebürgermeisters wurde die Hemslingerin Kregel dann aber einstimmig gewählt. Ein Posten, der sie sichtbar nicht wirklich tröstete.

Die Wahl war durch das Ausscheiden von Gabriele Hornhardt aus der CDU und damit auch aus der Fraktion erforderlich geworden. Mit einem Ratsmitglied weniger änderte sich darum auch die Fraktionsstärke der CDU im Samtgemeinderat, was zu einer Umbildungs der Ausschüsse, der Neubesetzung des Samtgemeindeausschusses und schließlich zur Neuwahl der beiden Stellvertreter des Samtgemeindebürgermeisters führte.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Kommentare