E:A:O in Söhlingen / Interview mit Bandleader von „Boys from Heaven“

„Freuen uns auf Brausepulver“

Die „Boys from Heaven“ kommen aus Dänemark nach Söhlingen.

Söhlingen - In genau zwei Wochen steigt im Söhlinger Festzelt das Erntefest All Over, kurz E:A:O, das seit 21 Jahren junge Leute aus vielen Landkreisen in das Dorf lockt. Am 2. September spielt unter anderem die Band „Boys from Heaven“, die dem Konzertabend einen internationalen Touch gibt – sie kommt aus Dänemark. Wir sprachen mit dem Bandleader Andreas Valentin Berg.

Das E:A:O ist vermutlich älter als eure Band. Macht euch das Angst?

Andreas Valentin Berg: Überhaupt nicht. Unsere Musik ist von den 80ern inspiriert, was mehr als 30 Jahre her ist.

Habt ihr jemals in einem Schützenfestzelt gespielt?

Berg: Wir haben noch nirgends gespielt!

Söhlingen ist ein kleines Dorf. Ist jemand von euch in einem kleinen Dorf aufgewachsen?

Berg: Wir alle! Wir sind alle in kleinen Dörfern in unterschiedlichen Teilen Dänemarks aufgewachsen.

Wie kam es zu der Idee, die Band zu gründen? Gab es Vorbilder oder einfach Inspiration?

Berg: Die Band startete als ein Haufen Freunde, die auf einem Balkon saßen, Bier tranken und Gitarre und Flöte gespielt haben. Wir haben angefangen, herzzerreißende Liebeslieder zu schreiben mit kitschig-lustigen Texten. Die Band wurde größer und etwas ernster und unsere gemeinsame Liebe für 80er-Rock und -Pop schien durch.

Ist Eure Musik eher für kleine Clubs oder für große Festivalbühnen gemacht?

Berg: Definitiv für große Festivals! Unsere Songs bauen stark auf gewaltigen Background-Gesängen, erdigem Saxophon und heroischen Gitarrensoli auf. Je größer die Bühne, desto größer der Sound.

Welcher Eurer Songs hätte am meisten Radiopotenzial?

Berg: „You! (I’m free)“ gibt es gerade auf Youtube! Zögert nicht, es euch anzuhören und überall zu spielen. Unsere Texte sind gut für internationales Publikum geeignet.

Wie ist euer Plan, die Leute vom Tresen auf die Tanzfläche zu locken und eure Performance zu sehen?

Berg: Es wird fünf Jungs an ihren Instrumenten geben, den Rest müsst ihr euch schon selbst ansehen

Alkohol ist teuer in Dänemark, worauf freut ihr euch am meisten?

Berg: Wir freuen uns auf die Spezialität Ahoi-Brausepulver mit Wodka. Aber sicher erst nach dem Auftritt! - jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Bilder vom Mittwoch aus dem Feuerwehr-Zeltlager Aschen

Bilder vom Mittwoch aus dem Feuerwehr-Zeltlager Aschen

Dienstwagen: So reisen die mächtigsten Staatschefs

Dienstwagen: So reisen die mächtigsten Staatschefs

Meistgelesene Artikel

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Rotenburger Kreistag plädiert für den Namen Lent-Kaserne

Rotenburger Kreistag plädiert für den Namen Lent-Kaserne

Kommentare