Flammen und dichter Qualm an der Dorfstraße

Schornsteinbrand in Brockel

+
Vorsorglich rückte die Feuerwehr mit großen Aufgebot an, brauchte aber nicht groß eingreifen.

Brockel - Einen gehörigen Schrecken zur Mittagszeit erlebte am Montag eine Familie an der Brockeler Dorfstraße: Aus dem Schornstein des Wohnhauses schlugen meterhoch die Flammen und dichter Qualm ließ die Bewohner zunächst Schlimmes vermuten. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert, die schon nach wenigen Minuten zur Stelle war. Die Experten gaben nach relativ kurzer Zeit Entwarnung. Verklebungen im Schornstein hatten sich vermutlich entzündet und so für das Spektakel auf dem Dach des Hauses gesorgt. Vorsorglich wurden auch die Räumlichkeiten von den Wehren kontrolliert, aber eine Hitzeentwicklung wurde nicht festgestellt. Unter Aufsicht der Kameraden wurde der Schornsteinbrand beobachtet, bis die Flammen von selbst verlöschten. Ein Schornsteinfeger guckte am Nachmittag nach der Ursache. Im Einsatz waren 42 Feuerwehrleute aus Rotenburg, Brockel, Bothel und Hemslingen. Verletzt wurde niemand.

jw

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Kommentare