Feierliche Entlassung in der Botheler Wiedau-Schule / Hertwig und Fricke mit bestem Durchschnitt

Viele gute Tipps für 91 Ex-Schüler

Alle verabschiedeten Schüler der Botheler Wiedau-Schule, die nach den Ferien als Oberschule firmiert, auf einen Blick.
+
Alle verabschiedeten Schüler der Botheler Wiedau-Schule, die nach den Ferien als Oberschule firmiert, auf einen Blick.

Bothel - Auf den Großteil der 91 Schüler der Botheler Wiedau-Schule wartet jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Denn während einer Feierstunde im Beisein der Eltern wurden am Donnerstagmorgen drei Realschulklassen, die zehnte und die neunte Hauptschulklasse, verabschiedet.

Die Feier mit den Abschlussklassen und ihren Eltern umrahmten jüngere Schüler mit Gesangs- und Musikbeiträgen. Insgesamt erhielten 91 Schüler ihre Abschlusszeugnisse. So erwarben 15 Schüler den Hauptschulabschluss nach Klasse neun, zehn Jugendliche den Hauptschulabschluss nach Klasse zehn, 30 Heranwachsende den Realschulabschluss und 34 den erweiterten Realschulabschluss.

Besonders viel Mühe gaben sich Claudia Hertwig aus der Realschulklasse 10cR und Jil Luisa Fricke aus der Realschulklasse 10bR. Beide Schülerinnen lernten intensiv und errangen ein hervorragendes Abschlusszeugnis mit einer Durchschnittsnote von 1,7.

Die Rektorin der Wiedau-Schule, Annemarie Dollinger, empfahl den Absolventen nicht stehen zu bleiben, die Kompetenzen zu erweitern und für Neues aufgeschlossen zu sein. Seinen ersten Auftritt als Samtgemeindebürgermeister bei einer Abschlussfeier der Wiedau-Schule nutzte Dirk Eberle, um sich an seine eigene Schulzeit, an die Bundeswehrmonate und seine persönliche Berufsfindungsphase zu erinnern. „Ich gratuliere euch Abschlussklassen zu dem, was ihr geschafft habt. Das wird heute eure Party. Geht mit Mut voran. Wenn ihr noch nicht wisst, was ihr wollt, könnt ihr als Möglichkeiten zur Bundeswehr gehen oder ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren.“ Eberle riet den Schülern der Abschlussklassen: „Schaut euch die Welt an. Blickt über den Tellerrand. Lernt die richtigen Leute kennen.“ Musikalisch umrahmten die Feier die beiden Harfenspielerinnen Caroline Schwiebert und Jennifer Lang sowie Paul Zwolinski an der Flöte.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Landkreis Rotenburg lässt Quarantäne sichern: Security rund um die Uhr im Einsatz

Landkreis Rotenburg lässt Quarantäne sichern: Security rund um die Uhr im Einsatz

Landkreis Rotenburg lässt Quarantäne sichern: Security rund um die Uhr im Einsatz
Mehrere Corona-Fälle in Großfamilie: Landkreis lässt Quarantäne sichern

Mehrere Corona-Fälle in Großfamilie: Landkreis lässt Quarantäne sichern

Mehrere Corona-Fälle in Großfamilie: Landkreis lässt Quarantäne sichern
Diako-Pflegepersonal hat die Nase voll – und zieht Konsequenzen aus der Personalnot

Diako-Pflegepersonal hat die Nase voll – und zieht Konsequenzen aus der Personalnot

Diako-Pflegepersonal hat die Nase voll – und zieht Konsequenzen aus der Personalnot

Kommentare