Fest ist inzwischen Kult

TuS Bothel organisiert Faschingsfeier

Hans-Jürgen Schlifelner war einer der Mitorganisatoren und natürlich auch kostümiert. - Fotos: Woelki

Bothel - Von Tobias Woelki. Eine Ortschaft außer Rand und Band. Hier haben am Sonnabend kleine und große, junge und jung gebliebene Narren umhergetobt. Was war geschehen? Ganz einfach: Die Gemeinde feierte Fasching. Und so erlebte Bothel einen Karneval im XXL-Format, den diesmal der TuS Bothel mit seinen mehr als 1 000 Mitgliedern alleine organisierte.

In den vergangenen Jahren beteiligten sich auch die Ortsfeuerwehr und der Schützenverein. „Doch weil die Ortsfeuerwehr ihr Osterfeuer hat und der Schützenverein sein Schützen- und Erntefest ausrichtet, organisiert der Sportverein dieses Jahr alleine das Fest“, erklärte Hans-Jürgen Schlifelner, einer der Mitorganisatoren, der sich mit seinem Team auf viele Helfer stützen konnte. So strömten die Gäste aus dem gesamten Altkreis am Sonnabend ins Bürgerhaus und ins angrenzende Festzelt. „Unsere Faschingsfeier ist inzwischen Kult. Die Zahl der Gäste steigt ständig. Angefangen haben wir vor Jahren in einem eher kleinen Rahmen in einer Gaststätte im Ort. Doch inzwischen hat die Feier so große Dimensionen bekommen, dass wir dazu das Bürgerhaus und ein großes Festzelt brauchen.“

Hans-Jürgen Schlifelner war einer der Mitorganisatoren und natürlich auch kostümiert. - Fotos: Woelki

Nachmittags zum Kinderfasching feierten die Jüngsten. Und am Abend dann feierten die erwachsenen Narren und Jecken ausgelassen und fröhlich Fasching, gleich auf zwei Areas: für Musikfans aktueller Charts und nebenan für Schlagerfreunde.

Super Stimmung in bunten Kostümen

So übernahmen am Wochenende die Jecken und Narren das Zepter, herrschte im Dorf karnevalistischer Ausnahmezustand. Die Besucher erschienen in bunten Kostümen als Pirat, Gallier, Feen, Engel, Cowboys oder anderen Fantasiegestalten.

Die jungen Besucher nutzten die große Tanzfläche im Festzelt.

Strenge Kontrollen im Eingangsbereich sorgten für die Sicherheit der Gäste beim Botheler Faschingsfest und damit für ausgelassenes Feiervergnügen. Denn die Stimmung an dem Abend war klasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Orthodoxe in der Ukraine wollen neue Nationalkirche gründen

Orthodoxe in der Ukraine wollen neue Nationalkirche gründen

Erneute Proteste: Hunderte "Gelbwesten" in Paris

Erneute Proteste: Hunderte "Gelbwesten" in Paris

Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 

Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Angehende Landwirte messen sich beim Melkwettbewerb

Angehende Landwirte messen sich beim Melkwettbewerb

Reeßumer geraten an dubioses Wintergarten-Unternehmen

Reeßumer geraten an dubioses Wintergarten-Unternehmen

Brigitte und Johann Wolf aus Bötersen feiern die Eiserne Hochzeit

Brigitte und Johann Wolf aus Bötersen feiern die Eiserne Hochzeit

Thyssen kann bald loslegen

Thyssen kann bald loslegen

Kommentare