Badeparty in Bothel

„Ein gelungener Tag“ im Freibad

+
Tobias Weber ist der Betriebsleiter im Freibad. Gleich zu Beginn seines Dienstes konnte er dessen Geburtstag mitfeiern.

Bothel - Das Botheler Freibad hat am Sonntag sein 50-jähriges Bestehen mit einer Badeparty gefeiert. Und viele feierten bei idealem Sommerwetter mit. „Es war ein rundum gelungener Tag. Mehrere hundert Gäste kamen zu unserer Feier“, sagte die Botheler Bürgermeisterin Erika Schmidt strahlend.

Bei kostenfreiem Eintritt kamen die Besucher aus Bothel und den umliegenden Gemeinden, einige allerdings auch aus Rotenburg, Schneverdingen und sogar aus Bevern. Kinder, Jugendliche und Erwachsene erlebten puren Badespaß in den beiden Becken. Dabei kooperierte die Gemeinde Bothel mit der DLRG Hemslingen-Söhlingen, die an diesem Tag die Wasserspielgeräte wie Krake oder Trimaran, die Hüpfburg und vieles mehr aufgebaut hatte und den gesamten Tag im Bad vertreten war.

Die Feier war dabei relativ spontan. „Wir wussten bis Mitte Juni nicht, ob wir das Bad öffnen konnten. Bis dahin fehlte uns eine Fachkraft, die wir mit Tobias Weber nun bekommen haben“, so Schmidt. Um das Catering kümmerten sich die Eheleute Claudia und Peter Schröder, die auch den Kiosk betreiben. Durch die Schminkecke für Kinder tauchten am Nachmittag viele kleine Piraten, Teufelchen und „Katzen“ im Becken umher. „Wir haben von den Gästen nur positiven Zuspruch erfahren mit der Bitte, so eine Badeparty öfters zu machen. Es gab viele Anregungen von Besuchern, die wir als Gemeinde gerne aufnehmen, um das Bad noch attraktiver zu gestalten“, sagte die Bürgermeisterin. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste

Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste

Wie werde ich Tischler/in?

Wie werde ich Tischler/in?

"Stolzer" Löw dankbar nach 100. Sieg

"Stolzer" Löw dankbar nach 100. Sieg

DFB-Sieg gegen Kamerun: Die Bilder zum Spiel

DFB-Sieg gegen Kamerun: Die Bilder zum Spiel

Meistgelesene Artikel

Keine Rücksichtnahme

Keine Rücksichtnahme

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Kommentare