Söhlinger Schützenchef hat Ersatz

Das E:A:O bleibt stumm

+
Szenen dieser Art wird es nicht mehr geben: Das Erntefest All Over in Söhlingen findet nicht mehr statt. Der Aufwand ist den Organisatoren zu groß geworden.

Söhlingen - Von Jens Wieters. 23 Jahre gab es ordentlich etwas auf die Ohren beim Erntefest All Over, kurz E:A:O, in Söhlingen. Im kommenden Jahr bleibt das „lauteste Erntefest der Welt“, wie es die Organisatoren um Christian Meyer immer genannt haben, aber stumm – wohl für immer.

Wie Herbert „Herby“ Röhrs, Vorsitzender des Söhlinger Schützenvereins mitteilt, habe Meyer aus mehreren Gründen sein Engagement beendet. „Und wir haben niemand anderen gefunden, der die Aufgaben verlässlich übernehmen will“, so Röhrs, der „kein E:A:O versäumt“ habe. Zwar seien die Zuschauerzahlen in den vergangenen Jahren recht konstant geblieben, nur zum 20. Geburtstag gab es einen Ausreißer nach oben, aber der „enorme Aufwand und der persönliche Einsatz wurden nicht belohnt“, so Röhrs. 

Den Organisatoren sei es nicht so sehr ums Geld gegangen, denn es „war mehr Liebhaberei“, aber irgendwann müsse die Reißleine gezogen werden, wenn nicht alles mehr so richtig rund laufe. Sein Verein habe quasi die Infrastruktur wie das Zelt, Tresen und Co. gestellt, während die Meyer-Truppe sich um die Bands gekümmert hätte. 

„Aber auch von den jungen Musikgruppen gibt es immer weniger, sodass den Jungs für ihr jahrelanges Engagement zu danken ist. Aber auch im Verein haben wir immer weniger Helfer gefunden, sodass wir während der vergangenen Vorstandssitzung schweren Herzens beschlossen haben, Abschied von der Kult-Veranstaltung zu nehmen“, sagt Röhrs.

Eine Ernte-Country-Party soll das Fest ersetzen

Aber der umtriebige Schützenchef, der seinen Posten im Januar nach 33 Jahren abgeben wird, hat bereits dafür gesorgt, dass es am ersten Tag des Söhlinger Erntefestes nicht ganz ruhig bleibt im großen Zelt. „Wir haben die Blue-Mountain-Band verpflichtet. Das ist eine Country-Band, die seit Jahren als Vorgruppe von Truck Stop beim großen Festival in Drochtersen auftritt. So wird aus dem E:A:O ein E-C-P, eine Ernte-Country-Party“, informiert Röhrs, der sich als Country-Fan bezeichnet. 

Als Mitglied des Festausschusses wird er diese Veranstaltung begleiten. Dass sich die Besucher für solch eine Veranstaltung eher aus dem mittleren und höheren Altersegment zusammensetzen, ist Röhrs klar. „Aber mal gucken, wie es angenommen wird, schließlich haben wir viele Line-Dancer in der Region.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Bollerwagen und platte Füße

Bollerwagen und platte Füße

Kommentare