Gemeinde Hemsbünde hat viel vor in diesem Jahr / Tus Hemsbünde bekommt Unterstützung

Dorferneuerung ist das große Ziel

Die von der Gemeinde Hemsbünde erworbene Hofanlage auf der anderen Straßenseite des Mehrzweckgebäudes. - Foto: Woelki

Hemsbünde - Sehnsüchtig wartet die Gemeinde Hemsbünde auf eine Nachricht, denn die hätte positive Initialwirkung. „Wir hoffen auf die Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm“, erläutert Bürgermeister Manfred Struck (SPD). „Würde die Region aufgenommen, könnten wir eine Vielzahl von Projekte planen und optimal finanzieren, weil dann Fördermittel fließen würden“, so Struck. Dann könnte die Gemeinde planerisch lossprinten und ihr Großprojekt in Hemsbünde anfassen. Dort hat sie vor Monaten eine Hofanlage gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus erworben. In einem Bereich mit Werkstatt und Aufenthaltsraum ist der Bauhof mit seinen Maschinen untergekommen. Das Gebäude ist derzeit überwiegend unbewohnt, nur vorne ist ein Friseurgeschäft drin. „Was mit dem Gebäude geschehen soll, entscheidet der Rat“, so Struck.

Die aktuellsten Veränderungen im neuen Jahr betreffen den Bürgermeister selbst. Er zieht mit dem Gemeindebüro aus dem Bereich der Kinderkrippe aus und in einen anderen Bereich der Dorfgemeinschaftsanlage im Verbindungstrakt zum Mehrzweckraum ein. „Mit dem Umzug des Gemeindebüros hat die Krippe mehr Platz zur Verfügung, den sie braucht, um die Öffnungszeiten zu verlängern“, berichtet Struck. Der Umzug wird bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein.

Auch um die Vereine kümmere sich die Gemeinde und überlasse den Vereinen die Räume und die Halle für ihre Vereinstätigkeiten, die einen wichtigen Beitrag zum Dorfleben leisten würden, so Struck. Ab sofort gibt es auch bis maximal 4 000 Euro Unterstützung für den TuS Hemsbünde als den mitgliederstärksten Verein bei den Unterhaltungskosten des Sporthauses, den der TuS fast gänzlich in Eigenregie gebaut hatte.

Als weiteres Projekt wird die Gemeinde auf den Friedhöfen halbanonyme und anonyme Grabanlagen einrichten. „Die Aufträge dazu sind vergeben und werden umgesetzt“, so Struck. Auch der Breitband-Ausbau wird demnächst starten. - woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Traktor prallt gegen Hauswand: 62-Jähriger schwer verletzt

Traktor prallt gegen Hauswand: 62-Jähriger schwer verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.