Keine Verletzten

Chlorgasalarm im Botheler Freibad

+

Bothel - Giftiges Chlorgas ist Freitagnachmittag aus einem Technik-Raum des Botheler Freibades ausgetreten, hat aber keinen nennenswerten Schaden angerichtet. Schwimmmeister Tobias Weber bemerkte gegen 15.30 Uhr den stechenden Geruch des Gases und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Schon wenige Minuten später waren 52 Brandschützer aus Bothel Hastedt, Rotenburg sowie kurz darauf der Gefahrzug des Kreisfeuerwehrverbandes vor Ort. 

Gas wird per Salzwassergemisch gebunden

Zwischenzeitlich wurde das Gas mit einem Salzwassergemisch auf dem Boden des Raums gehalten, um eine Verbreitung in die Umgebung zu verhindern. Durch Schutzanzüge gut gesicherte Feuerwehrleute drangen schließlich bis in den Gasraum vor, um den vermeintlichen Defekt zu lokalisieren, haben aber kein Chlor mehr festgestellt. 

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, obwohl Schwimmmeister Weber im Rettungswagen vorsorglich untersucht wurde. Gäste waren nicht im Bad, da bereits das Saisonende eingeläutet worden war und die Chlorgasanlage winterfest gemacht wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Kommentare