Bürgerabend in Hemsbünde

Infos über neue Exxon-Anlage

Hemsbünde - Die ExxonMobil Production Deutschland plant die Errichtung einer Reststoffbehandlungsanlage mit Bereitstellungshalle auf dem Betriebsplatz Söhlingen.

Im Vorfeld sind alle interessierten Bürger zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die am Donnerstag, 21. Januar, um 18.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Hemsbünde beginnt.

Die Anlage dient laut Mitteilung des Konzerns dazu, Reststoffe aus der Erdgasproduktion im Bereich Elbe-Weser zu behandeln. Dazu gehört auch Reinigungswasser aus der Säuberung von Bauteilen im Rahmen von Wartungs-, Reparatur und Rückbauarbeiten. „Es werden feste und flüssige Bestandteile getrennt und für die Entsorgung durch zertifizierte Fachunternehmen vorbereitet. Bei den behandelten Flüssigkeiten handelt es sich nicht um Lagerstättenwasser. Auch eine Vermengung mit Lagerstättenwasser findet nicht statt“, unterstreicht das Unternehmen in seiner Mitteilung.

Für das Projekt ist ein Genehmigungsverfahren nach Bundes-Immissionsschutzgesetz durch das Niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) als zuständige Behörde vorgesehen. ExxonMobil wird über das Vorhaben vor Ort in einer Informationsveranstaltung im Zuge der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit informieren. „Eine Anmeldung ist nicht erforderlich“, so der Konzern.

jw

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Kommentare