Brockeler Unterstützerkreis für Flüchtlinge organisiert gemeinsames Essen

Verständigung mit Genuss

+
Der Unterstützerkreis mit den Flüchtlingen nach dem üppigen Büfett.

Brockel - Von Susanne Hastedt. Auf Initiative des Unterstützerkreises für Flüchtlinge lief im Brockeler Gemeindehaus „Arche“ jetzt der erste kulinarische Austausch mit Familien und Einzelpersonen aus Albanien, Eritrea, Syrien, die seit einigen Wochen in Brockel und Hemslingen wohnen.

Ein Büfett mit Hühnersuppe, bunten Salaten, Eierspeisen und Kuchensorten erwartete die Gäste, die einen gemütlichen Nachmittag lang im Gemeindehaus zusammenkamen.

Das Treffen wurde ein voller Erfolg und von allen Seiten als Anregung verstanden, künftig weitere solcher Zusammenkünfte stattfinden zu lassen.

Die Idee zu diesem besonderen Nachmittag hatten die zwölf aktiven Mitglieder des Unterstützerkreises bereits vor einiger Zeit entwickelt und dann viele Einladungen in den Gemeinden verteilt.

Bevor die ersten Gäste kamen, wurden noch Tische und Stühle im kleinen Saal aufgebaut und alles herbstlich dekoriert. Am Ende wurde es voll und durch die vielen Gespräche auch lebhaft. Verständigungsprobleme gab es fast keine – was auch damit zusammenhing, dass die Kinder aus den Flüchtlingsländern fast alle schon fließend Deutsch sprachen und für ihre Eltern übersetzen konnten.

Über das gemeinsame Essen wurde es gemütlich. Die Kinder entdeckten bald die Spielecke für sich und lösten sich von der Gruppe der Erwachsenen, die noch eine ganze Weile im Gespräch zusammen sitzen blieben und es sich schmecken ließen.

Bevor es am Abend wieder nach Hause ging, wartete noch eine besondere Überraschung auf alle Kinder: Denn Unterstützerin Waltraut Gans überreichte jeder Familie je einen von ihrer Schwiegertochter selbst genähten bunten Stoff-Rucksack, der prall gefüllt war mit Mal- und Spielsachen sowie allen möglichen Schreibutensilien und praktischen Dingen wie Zahnbürste und Waschlappen und selbst genähten Mützen.

Das liebevolle Geschenk wurde mit großer Begeisterung angenommen. Alle Beteiligten bestätigten am Schluss, dass es ihnen viel Spaß gemacht habe und äußerten den Wunsch, bald wieder so zusammen zu kommen. Dann sind natürlich alle Interessierte eingeladen, die gern dabei sein möchten, hieß es.

Mehr zum Thema:

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Meistgelesene Artikel

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare