Zwei Ausnahmen: Westerwalsede und Bothel müssen Ortsbrandmeister wählen

Botheler Feuerwehren verschieben Versammlungen

Erstmal keine Jahrestreffen: Die Feuerwehren in der Samtgemeinde Bothel konzentrieren sich zunächst nur auf den Einsatzbetrieb. Auch die Ausbildung ruht.
+
Erstmal keine Jahrestreffen: Die Feuerwehren in der Samtgemeinde Bothel konzentrieren sich zunächst nur auf den Einsatzbetrieb. Auch die Ausbildung ruht.

Bothel – Sechs der acht Freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde Bothel verschieben pandemiebedingt ihre Jahreshauptversammlungen, die üblicherweise im ersten Quartal eines Jahres stattfinden. Sie sollen stattdessen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Das teilt Gemeindebrandmeister Thomas Brunkhorst mit. „In zwei Ortsfeuerwehren gibt es Ausnahmen, weil dort in diesem Jahr Ortsbrandmeister-Wahlen anstehen“, erklärt Brunkhorst.

So treffen sich die Einsatzgruppen der Freiwilligen Feuerwehren Westerwalsede und Bothel zu einer kurzen Zusammenkunft unter Corona-Auflagen mit nur einem Tagesordnungspunkt: der Wahl der jeweiligen Ortsbrandmeister. Am 15. Januar wählen die Brandschützer aus Westerwalsede im Dorfhaus einen neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister. Amtsinhaber Thorsten Kunicke verzichtet auf eine erneute Kandidatur.

Auch in der Freiwillige Feuerwehr Bothel muss gewählt werden. Die Posten des Ortsbrandmeisters und dessen Stellvertreters gilt es zu bestimmen. Wobei Ortsbrandmeister Oliver Große bereit ist, erneut zu kandidieren. Wo die Wahlen stattfinden können, werde noch abgeklärt.

Eine weitere Wahl steht in dieser Woche bevor. Die Ortsbrandmeister der Gemeinde-Feuerwehren und ihre Stellvertreter kommen in diesen Tagen zusammen, um Gemeindebrandmeister Thomas Brunkhorst und seinen Stellvertreter Oliver Meyer zu wählen. Beide Amtsinhaber werden wieder antreten.

„Ob die Ortsfeuerwehren noch in diesem Jahr ihre Jahrestreffen abhalten können, ist mehr als fraglich. Auf Verbandsebene diskutieren die Verantwortlichen, die Jahreshauptversammlung wegen der Corona-Pandemie erst im Jahr 2022 auszutragen“, so Brunkhorst. Jahreshauptversammlungen seien für die Mitglieder der Feuerwehren immer ein wichtiger Moment, um gemeinsam auf die Einsätze und Leistungen des vergangenen Jahres zurückzuschauen.

Doch das Wichtigste in der aktuellen Situation sei laut dem Gemeindebrandmeister, die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren sicherzustellen. „Wir konzentrieren uns derzeit ausschließlich auf den Einsatzdienst. Auch die Ausbildung ruht. Das ist für neue Feuerwehreinsatzkräfte, die gerade ihre Truppmann-Ausbildung im Herbst des vergangenen Jahres abgeschlossen haben, eine schwierige Situation, weil die fortführende, praktische Ausbildung sonst in den Ortsfeuerwehren stattfindet“, erklärt Brunkhorst die Lage der Brandschützer.  woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fünf wirklich außergewöhnliche Erlebnistouren

Fünf wirklich außergewöhnliche Erlebnistouren

Dominikanische Republik: Der bunte Hund von Cabarete

Dominikanische Republik: Der bunte Hund von Cabarete

So fährt es sich im Ford Mach-E

So fährt es sich im Ford Mach-E

Desserts mit Gemüse zubereiten

Desserts mit Gemüse zubereiten

Meistgelesene Artikel

Widerstand gegen Sperrung der Goethestraße in Rotenburg

Widerstand gegen Sperrung der Goethestraße in Rotenburg

Widerstand gegen Sperrung der Goethestraße in Rotenburg
Regelungen zur Ferkelerzeugung: Die Verlässlichkeit fehlt

Regelungen zur Ferkelerzeugung: Die Verlässlichkeit fehlt

Regelungen zur Ferkelerzeugung: Die Verlässlichkeit fehlt
Start des Impfzentrums in Zeven ist noch unklar

Start des Impfzentrums in Zeven ist noch unklar

Start des Impfzentrums in Zeven ist noch unklar
Zweieinhalb Jahre nach CDU-Austritt: Andrea Kaisers AfD-Beitritt mit Ankündigung

Zweieinhalb Jahre nach CDU-Austritt: Andrea Kaisers AfD-Beitritt mit Ankündigung

Zweieinhalb Jahre nach CDU-Austritt: Andrea Kaisers AfD-Beitritt mit Ankündigung

Kommentare