Bothel bekämpft Marder mit Musik

Heavy Metal aus der Kapelle

+
Ungewöhnliches tönt zur Zeit aus der Botheler Friedhofskapelle.

Bothel - Auf der Jagd nach einem Marder hat die Gemeinde Bothel in ihrer Friedhofskapelle auf ein – für einen Ort der Stille – kurioses Mittel zurückgegriffen. Statt Glockenläuten tönen jetzt regelmäßig Opern-Arien, Heavy Metal oder auch lustige Operettenlieder aus der Kapelle. Aber das Mittel hilft. „Seitdem wir laute Musik spielen, bleibt der Marder draußen“, sagt Bürgermeisterin Erika Schmidt. „Laute Musik ist die effektivste Maßnahme. Wir haben vorher alles ausprobiert und nichts hat den Marder abgehalten, sich über den Winter in der Kapelle einzuquartieren“, sagt sie.

Sogar die Dachdämmung habe die Gemeinde erneuern müssen, weil der Marder dort bereits zu viel Schaden angerichtet hat. Verschiedene Möglichkeiten, dem Tier zu Leibe zu rücken, wurden vorab ausprobiert. Schmidt: „Die Jäger jagten den Marder mit einer Lebendfalle. Dann verteilten wir Toilettensteine in der Kapelle, damit der Geruch den Marder vertreibt. Hochfrequente Alarmsysteme setzten wir ebenfalls ein. Das hat alles nichts genützt.“ Nur laute Musik mag der Marder nicht. „Ein Zeitschalter sorgt für unterschiedliche Radiosender. Und je nachdem, was der Sender spielt, ist die Musik zu hören“, so die Bürgermeisterin.

Hinweisschilder im Eingangsbereich informieren die Besucher über die kuriose Maßnahme. Die Meinung der Friedhofsbesucher ist unterschiedlich. „Sie reicht von ‚toll‘ bis Entsetzen“, räumt Schmidt ein und merkt an: „Bei Beerdigungen, am Volkstrauertag und am Totensonntag schalten wir die Musik natürlich aus.“

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare