Kinderheimleiter schaut sich die Grundschule an / Große Pläne des Vereins Kinderhilfe Kenia

Besuch aus Kenia bei der Samtgemeinde

Sonja Reimann und Dirk Eberle begrüßen Anthony Mulongo (r.) während der Stippvisite in der Samtgemeinde.

Bothel - Weitgereisten Besuch aus Afrika begrüßte jetzt die Samtgemeinde Bothel: Auf Einladung von Sonja Reimann, Vorstandsmitglied des Vereins Kinderhilfe Kenia und Mitarbeiterin der Samtgemeinde, sah sich Anthony Mulongo, Leiter eines Kinderhauses in Mombasa, die Verwaltung und die schulischen Einrichtungen an. „Der Verein Kinderhilfe Kenia, der seit 1994 mit Spendengeldern ein Kinderheim und verschiedene Projekte unterstützt, hat für die kommenden Jahre ein neues Ziel ins Auge gefasst: Jetzt soll das Engagement des Vereins um eine Schule erweitert werden“, heißt es in einer Mitteilung.

Mulongo, der seit vielen Jahren das Heim führt und auch das neue Schulprojekt leiten wird, holte sich bei seinem kurzen Besuch in Deutschland wertvolle Anregungen und Ideen für die Gestaltung sowie den Betrieb seiner künftigen Schule in Mombasa.

„Ich bin begeistert von der Grundschule, die ich gesehen habe. Besonders die Zusammenarbeit zwischen Schule und Samtgemeinde, die klare Organisation und die perfekten Rahmenbedingungen wie zum Beispiel die Infrastruktur sind einfach toll!“, wird der afrikanische Gast zitiert.

„Bei solchen Gesprächen wird uns vor Augen geführt, welch hohe Anerkennung unser Schul- sowie Verwaltungssystem international genießt und wie selbstverständlich wir täglich mit den Errungenschaften umgehen, die unser Gemeinwesen so leistungsfähig machen“ zieht Dirk Eberle, Bürgermeister der Samtgemeinde Bothel, ein Resümee zum Abschiedsgespräch.

„Auch wir lernen aus so einem Besuch: Die oft gehörten Mahnungen zur Förderung der Bildung unserer Kinder sind keine leeren Worthülsen. Nicht nur für die persönlichen Chancen eines jeden Kindes, sondern für die Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft und das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft ist die Förderung und stete Weiterentwicklung unseres Bildungsangebots ein Grundpfeiler“, so Eberle, der dem afrikanischen Gast versprach, ihn auch künftig gern zu unterstützen. Zudem lud er ihn spontan zu weiteren Besuchen ein. - jw

Mehr zum Thema:

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Zecken: Das sollten Sie über die Blutsauger wissen

Zecken: Das sollten Sie über die Blutsauger wissen

Hämelhausen Fasching

Hämelhausen Fasching

Fasching in Wienbergen 

Fasching in Wienbergen 

Meistgelesene Artikel

Mit dem Pappnasenexpress zum Karneval nach Köln

Mit dem Pappnasenexpress zum Karneval nach Köln

Ein närrisches Treiben nach Maß

Ein närrisches Treiben nach Maß

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Maschinenpistole und Schutzweste ein Muss

Maschinenpistole und Schutzweste ein Muss

Kommentare