Budenzauber am Hemslinger Brockwischenhus / Interessantes Kunsthandwerk

Basar-Erlös wieder für das Kinderferienprogramm

Anette Karpe bot an ihrem Stand Weihnachtsschmuck aus Perlen an, der auf hauchdünnen Draht gefädelt ist. - Foto: Woelki

Hemslingen - Von Tobias Woelki. Das Ambiente bezauberte und in der Dämmerung leuchtete ein Meer aus kleinen Lichtern den Gästen den Weg zum Hemslinger Weihnachtsmarkt im und vor dem Gemeindesporthaus, zu dem das Organisationsteam um Susanne Meyer eingeladen hatte.

In einer kleinen Budenstadt sowie im Gemeindesporthaus, der Scheune und dem Spieker boten Aussteller Kulinarisches und Kunsthandwerk an. „Der Markt wird sehr gut angenommen. Die Kapazitätsgrenze an Ausstellern ist jetzt erreicht“, sagte Meyer.

„Wir beginnen die Veranstaltung immer am Nachmittag. Erst kommen die Senioren des Ortes, dann die Berufstätigen zu uns. Das hat sich schon seit Jahren bewährt“, sagte sie. Mit dem Erlös der diesjährigen Veranstaltung wird das Kinderferienprogramm der Gemeinde finanziert.

Die verschiedenen Aussteller boten allerlei interessante Dinge an. So war Anette Karpe mit einem Stand voller Weihnachtssterne und -figuren aus Perlen vertreten. „Die Perlen sind auf einem 0,3 Millimeter dünnen Draht aufgefädelt. Wenn der tatsächlich mal bricht, muss man wieder von vorne beginnen. Einfach verknoten geht nicht“, berichtete sie.

Auch Dörte Bartels-Grefe bot eine eher ungewöhnliche Bastelarbeit an: Große Sterne aus Butterbrottüten, die hübsch gefaltet als solche gar nicht mehr zu erkennen waren. „Das ist einmal etwas Anderes!“

In der Scheune gleich nebenan duftete es nach frischem Räucherfisch. Marcus Behrens hatte schon früh seinen Ofen mit Spänen bestückt und sie entzündet, damit die Forellen darüber eine leckeres Aroma bekommen. „Geräucherte Forellen passt zu Weihnachten wie die Schmalzkuchen“, merkte er an.

Im Spieker verkauften die Hemslinger Landfrauen wieder die beliebte Hemslinger Hochzeitssuppe – und das bereits seit Jahren. Warum? „Weil die den Leuten hier einfach schmeckt. Das sehen wir immer daran, dass sie relativ schnell ausverkauft ist“, sagte Anke Rautenberg, die Vorsitzende des Landfrauenvereins Hemslingen-Söhlingen, und schmunzelte. Mitten in all dem Trubel war der Weihnachtsmann ein gern gesehener Gast. Der wurde sofort von den Kindern umringt, die für ein paar Gedichte jede Menge Süßigkeiten bekamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Kommentare